Foodboom Logo Final

Wissenswertes

Kochzeit: 20 Minuten
Wartezeit: 300 Minuten
Gesamtzeit: 320 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Preis: €€€€€
Nährwerte: Anzeigen
Energie: 1582 kcal
Eiweiß: 214 g
Fett: 76 g
KH: 8 g
Bild von Julian

Tipp von Julian

Hauchdünn aufgeschnitten schmeckt der Braten am besten. Und wenn du dich nun schon eingegrooved hast, dann trau dich an diesen selbst gebeizten Graved Lachs ran!

Bratenaufschnitt mit Kräutern

Bratenaufschnitt selber machen, ist überhaupt nicht schwierig. Besonders diese superleckere Variante im Kräutermantel hinterlässt bei Gästen mächtig Eindruck!

Wissenswertes

Kochzeit: 20 Minuten
Wartezeit: 300 Minuten
Gesamtzeit: 320 Minuten
Schwierigkeit: Leicht
Preis: €€€€€
Nährwerte: Anzeigen
Energie: 1582 kcal
Eiweiß: 214 g
Fett: 76 g
KH: 8 g
Bild von Julian

Tipp von Julian

Hauchdünn aufgeschnitten schmeckt der Braten am besten. Und wenn du dich nun schon eingegrooved hast, dann trau dich an diesen selbst gebeizten Graved Lachs ran!

Zutaten

1 Portion Portionen

Keine Portionen = Keine Zutaten

6
Knoblauchzehe
Knoblauchzehen
1 Kilogramm Kilogramm
Schweinelachs (im Stück)
Schweinelachs (im Stück)
2 Esslöffel Esslöffel
Pflanzenöl
Pflanzenöl
0
Salz
Salz
1 halbes Bund Bund
Schnittlauch
Schnittlauch
0,5 halbes Bund Bund
Majoran
Majoran
7 Zweig Zweige
Thymian
Thymian
3 Zweig Zweige
Rosmarin
Rosmarin
0
Pfeffer
Pfeffer

Zubereitung

1.
Schritt

Knoblauch schälen und halbieren. Schweinelachs von Silberhaut und Sehnen befreien. Anschließend mit einem Messer 12 kleine Löcher einschneiden und darin jeweils 1/2 Knoblauchzehe stecken. 

2.
Schritt

Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Backofen vorheizen (E-Herd: 85 °C/ Umluft: 110 °C). Braten aus der Pfanne nehmen, von allen Seiten leicht salzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Ofen ca. 55 Minuten garen. Nach Ende der Garzeit Ofen abstellen und den Braten für ca. 4 Stunden im Ofen abkühlen lassen. 

3.
Schritt

Kräuter waschen, trocken schütteln, von den Stielen abziehen und fein hacken. Den abgekühlten Braten in den Kräutern wälzen. Ggf. mit Salz und Pfeffer würzen.

Die neuesten Rezepte