OH MY ITALY!
Sweets

Tartufo mit gebrannten Mandeln

Tartufo sind ungefähr so klassisch italienisch wie Al Bano und Romina Power. Unsere Version der süßen Eispralinen: Vanilleeis gefüllt mit gebrannten Mandeln. Ein Hauch Zimt dazu, etwas Kakao und Pis´tazien darüber – das schmeckt nicht nur an Weihnachten ...

Till
Till, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

30 Min

Wartezeit

50 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für die Mandeln:

50 g
Mandeln
30 g
Zucker
0,5 TL
Zimt, gemahlen

Zusätzlich:

100 g
Vanilleeis
1 EL
Backkakao
2 EL
Pistazien, gehackt

Du brauchst:

Messer Schneidebrett Pfanne Herd Silikonform, 6 Mulden Tiefkühlfach Sieb

Zubereitung

1 / 3

Für die gebrannten Mandeln die Mandeln klein hacken. Mandeln mit Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis der Zucker karamellisiert. Zimt dazu geben, verrühren und anschließend auskühlen lassen.


50 g Mandeln | 30 g Zucker | 0,5 TL Zimt, gemahlen
Messer | Schneidebrett | Pfanne | Herd

2 / 3

Vanilleeis ca. 1,5 cm dick in halbrunde Silikonformen streichen. Mandelkaramell als Kern mittig auf dem Vanilleeis verteilen und mit dem restlichen Vanilleeis verschließen. Für ca. 30 Minuten einfrieren.


100 g Vanilleeis
Silikonform, 6 Mulden | Tiefkühlfach

3 / 3

Tartufo aus der Form drücken und vor dem Servieren dünn mit Backkakao bestäuben und mit Pistazien garnieren.


1 EL Backkakao | 2 EL Pistazien, gehackt

Wer keine halbrunden Silikonformen hat, kann auch halbrunde Gefäße (z. B. kleine Schälchen) mit Frischhaltefolie auskleiden und die Tartufo darin machen. Süß ist dein Ding? Wie wär’s mit unseren Cantuccini?

Till
Till, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...