Tacos mit Bohnen und Paprika-Joghurt, nebeneinander angerichtet auf hellem Untergrund, von oben fotografiert.

Tacos mit Bohnen und Paprika-Joghurt

Mega leckere Tacos mit special filling? Aber gerne doch! Und die haben es in sich: Schwarze Bohnen treffen auf selbstgemachtes Paprika-Joghurt. Das perfekte Alltags-Fingerfood – kleckern erlaubt!

Julian, Foodstyling

15 Min

Zubereitung

20 Min

Wartezeit

35 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
2 Tomaten
2 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
200 g Feta
1 Paprika, gelb
200 ml Joghurt
2 EL Mayonnaise
1 EL Ketchup
0.5 TL Paprikapulver, geräuchert
1 Salatgurke
1 halbes Bund Koriander
320 g Schwarze Bohnen, gegart
8 Taco Shells

Du brauchst:

Backofen Messer Schneidebretter Siebe Sparschäler Auflaufformen

Zubereitung

1 / 4

Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C). Schwarze Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Tomaten waschen, vierteln, Fruchtfleisch entfernen, in grobe Würfel schneiden. Bohnen und Tomaten mit Olivenöl vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. 


320 g Schwarze Bohnen, gegart | 2 Tomaten | 2 EL Olivenöl | Salz | Pfeffer
Messer | Schneidebrett | Sieb

2 / 4

Taco-Schalen bis zur Hälfte mit der Bohnen-Tomatenmasse befüllen, Fetakäse zerbröseln und auf die Bohnen geben. Tacos aufrecht in eine Auflaufform stellen, sodass keine Füllung rausfällt. Im heißen Ofen ca. 15 Minuten überbacken lassen.


1 Paprika, gelb | 200 ml Joghurt | 2 EL Mayonnaise | 1 EL Ketchup | TL Paprikapulver, geräuchert | Salz | Pfeffer | 1 Salatgurke

3 / 4

Paprika waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit Joghurt, Mayonnaise, Ketchup und dem Paprikapulver in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gurkenschale entfernen und mit einem Sparschäler die Gurke bis zum Kerngehäuse auf allen Seiten runterschälen. 


1 halbes Bund Koriander
Sparschäler

4 / 4

Koriander waschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Die überbackenen Tacos mit Soße, Gurke und dann mit Korianderblättern belegen.


8 Taco Shells | 200 g Feta
Backofen | Auflaufform

Wer es pikanter mag, kann gerne Jalapeños in der Masse verarbeiten.

Julian, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...