Apfelstrudel-Minis aus Blätterteig

Kleine Apfelstrudel super schnell selbst gemacht! Denn im Mini-Format ist das süße Gebäck am allerbesten - knuspriger Blätterteig mit einfacher Apfel-Füllung und Mandeln, dazu Vanillesauce. Müssen wir noch mehr sagen?

Julian
Julian, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

30 Min

Wartezeit

50 Min

Gesamtzeit

Zutaten

4 Portionen
1 Rolle
Blätterteig, aus dem Kühlregal
100 g
Butter
50 g
Brauner Zucker
1 TL
Zimt
3
Äpfel, süß-säuerlich
50 g
Mandeln, gehackt
1 Packung
Vanillesauce

Du brauchst:

Schneebesen Schöpfkelle Pinsel Topf Backblech Schüssel
567 kcal
Energie
2 g
Eiweiß
37 g
Fett
55 g
Kohlenhydrate

Zubereitung

1 / 2

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200°C/ Umluft: 175°C). Blätterteig ausrollen. Butter in einem Topf zerlassen und Blätterteig mit der Hälfte der Butter einstreichen. Zucker mit Zimt vermengen. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und Fruchtfleisch fein würfeln. Apfelwürfel mit Zimtmischung und Mandeln vermengen. 


1 Rolle Blätterteig, aus dem Kühlregal | 100 g Butter | 50 g Brauner Zucker | 1 TL Zimt | 3 Äpfel, süß-säuerlich | 50 g Mandeln, gehackt
Pinsel | Topf | Schüssel
Blätterteig selber machen

2 / 2

Äpfel gleichmäßig auf den Blätterteig geben und alles von der kürzeren Seite zusammenrollen. In 8 gleich große Scheiben schneiden und mit etwas Abstand zueinander auf ein Blech legen. Mit der restlichen Butter bestreichen und ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und mit Vanillesauce servieren.


1 Packung Vanillesauce
Backblech

Großer Hunger? Mit den Frischteigen von Tante Fanny spart ihr Zeit in der Küche, die ihr zum Genießen nutzen könnt.

Damit die Äpfel nicht braun werden, einfach etwas Zitronensaft über die Würfel träufeln.

Julian
Julian, Redaktion

Bock auf mehr?

Lade Daten...