Festlich

Maronensuppe mit Entenbrust und Parmesan-Chip

(45)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Esskastanien eignen sich durch ihren Stärkegehalt perfekt für cremige Suppen. Und mit knusprigem Parmesan-Chip und geräucherter Entenbrust wird das Süppchen noch zum Hingucker!

Tom
Tom, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

25 Min

Wartezeit

55 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Für die Suppe:

300
g
Maronen, vorgegart, vakuumiert
1
Zwiebel
1
Petersilienwurzel
50
g
Knollensellerie
2
EL
Butter
100
ml
Portwein, weiß
800
ml
Gemüsebrühe
200
g
Sahne, 30 % Fett
schließen

Für die Toppings:

40
g
Parmesan, gerieben
100
g
Entenbrüste, geräuchert
2
Stiele
Petersilie
20
g
Pistazien, gehackt
1
EL
Rotes Pfefferkorn
schließen

Du brauchst:

Schneidebrett Messer Sparschäler Herd Topf Kochlöffel Stabmixer Pfanne Küchenpapier
schließen

Zubereitung

1 / 4

Für die Suppe Maronen grob würfeln. Zwiebel schälen und würfeln. Petersilienwurzel und Sellerie waschen, schälen und grob würfeln.


300 g Maronen, vorgegart, vakuumiert | 1 Zwiebel | 1 Petersilienwurzel | 50 g Knollensellerie
Schneidebrett | Messer | Sparschäler

2 / 4

Butter in einem Topf schmelzen, Gemüse darin ca. 5 Minuten andünsten und mit weißem Portwein ablöschen. Anschließend mit Gemüsebrühe und Sahne auffüllen und ca. 18 – 20 Minuten bei mittlerer Stufe köcheln lassen. Suppe mit einen Pürierstab fein pürieren.


2 EL Butter | 100 ml Portwein, weiß | 800 ml Gemüsebrühe | 200 g Sahne, 30 % Fett
Herd | Topf | Kochlöffel | Stabmixer

3 / 4

Für den Parmesan-Chip die Hälfte vom Parmesan dünn in eine Pfanne streuen und vorsichtig schmelzen. Geschmolzenen Chip auf Küchenpapier abtropfen lassen. Entenbrust in feine Scheiben schneiden.


40 g Parmesan, gerieben | 100 g Entenbrüste, geräuchert
Pfanne | Küchenpapier

4 / 4

Petersilie waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Suppe in Schalen füllen, mit einem Parmesan-Chip, Entenbrust, Pistazien, rotem Pfeffer und Petersilie garnieren und servieren.


2 Stiele Petersilie | 20 g Pistazien, gehackt | 1 EL Rotes Pfefferkorn

Apfelmost ist eine schöne Alternative zu weißem Portwein und verleiht dem Gericht eine schön fruchtige Note.

Tom
Tom, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden