Mit Puderzucker bestäubter Marmorkuchen in Gugelhupfform auf einem weißen Untergrund.
Sweets

Klassischer Marmorkuchen mit Puderzucker

Unsere süßesten Kindheitserinnerungen sind braun-weiß gescheckt und duften nach Schokolade. Wahrscheinlich kennt jeder diese Nachmittage bei den Großeltern, wo alle zusammen bei einem Stück Marmorkuchen von ihrem Tag erzählt haben. Wir lassen die nostalgischen Momente noch einmal aufleben – mit einem klassischen Marmorgugelhupf wie von Oma.

Fenja, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

2 Std

Wartezeit

2 Std

20 Min

Gesamtzeit

Zutaten

12 Stücke

Für den Teig:

250 g Butter, Zimmertemperatur
Butter, für die Form
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
6 Eier, Größe M
400 g Weizenmehl (Type 405)
Weizenmehl, für die Form
100 g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
175 ml Milch, 3,5 % Fett
30 g Backkakao
2 ml Milch, 3,5 % Fett

Zum Garnieren:

Puderzucker, zum Bestäuben

Du brauchst:

Teigschaber Pinsel Gugelhupfformen, Ø 24 cm Schüsseln Backofen Handrührgerät, Schneebesen Küchenwaage Siebe Gabeln

Zubereitung

1 / 5

Backofen (Ober-/Unterhitze: 180 °C, Umluft: 155 °C) vorheizen. Gugelhupfform fetten und mit Mehl einstäuben.

Tipp: Bei filigranen Gugelhupfformen ist eine gute Vorbereitung der Form das A und O, damit ihr den Kuchen nach dem Backen gut aus der Form lösen könnt. Dazu die Form mit sehr weicher Butter sorgfältig bis in jede Rille einpinseln. Anschließend mit Mehl einstäuben.


Butter, für die Form | Weizenmehl, für die Form
Pinsel | Gugelhupfform, Ø 24 cm | Backofen

2 / 5

Für den Teig die Butter in einer Schüssel mit dem Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Zucker und Vanillezucker nach und nach hinzugeben und unterrühren. Eier einzeln unterrühren, bis eine helle Masse entsteht.


250 g Butter, Zimmertemperatur | 250 g Zucker | 1 Pck. Vanillezucker | 6 Eier, Größe M
Handrührgerät, Schneebesen | Küchenwaage

3 / 5

In eine weitere Schüssel das Mehl sieben und mit Speisestärke, Backpulver und Salz vermischen. Mehlmischung abwechselnd mit der Milch auf niedriger Stufe unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht. Etwa zwei Drittel des Teiges abnehmen und beiseite stellen. Zum restlichen Teig-Drittel Backkakao und 2 EL Milch geben und kurz unterrühren, sodass ein glatter dunkler Teig entsteht.

Tipp: Wer seinen dunklen Teig noch aromatischer mag, kann die 2 EL Milch durch Rum, Amaretto oder Mandelaroma ersetzen.


400 g Weizenmehl (Type 405) | 100 g Speisestärke | 1 Pck. Backpulver | 1 Prise Salz | 175 ml Milch, 3,5 % Fett | 30 g Backkakao | 2 ml Milch, 3,5 % Fett
Sieb

4 / 5

Die beiden Teige abwechselnd in die vorbereitete Form geben. Für die Marmorierung eine Gabel spiralförmig durch die Teigportionen ziehen. Kuchenoberfläche mit einem Teigschaber glatt ziehen. Den Marmorkuchen auf mittlerer Schiene 50–55 Minuten im Ofen backen.


Teigschaber | Gabel

5 / 5

Nach Ablauf der Backzeit den Kuchen mindestens 15 Minuten in der Form auskühlen lassen. Anschließend aus der Form stürzen und ca. 45 Minuten vollständig auskühlen lassen. Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Der Kuchen ist fertig, wenn man ihn mit einem Holzspieß ansticht und kein Teig mehr an dem Spieß kleben bleibt.


Puderzucker, zum Bestäuben

Gugelhupf-Fan? Dann ist unser Eierlikörkuchen genau das Richtige!

Fenja, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...