OH MY ITALY!
Sweets

Herz-Pralinen mit Frangelico-Kern

(25)
Jetzt bewerten
schließen

Wie hat's dir geschmeckt?

Boombastisch!

"Boombastisch!"

Pralinen selber machen ist viel einfacher, als ihr denkt. Probiert's aus und verschenkt diese hübschen rosa Pralinen mit nussigem Frangelico-Kern an eure Liebsten oder gönnt sie euch selbst!

Pia
Pia, Foodstyling

1 Std

Zubereitung

3 Std

Wartezeit

4 Std

Gesamtzeit

Zutaten

21 Stück

Für die Hohlkörper:

500
g
Ruby Schokolade
schließen

Für die Füllung:

1
Vanilleschote
150
ml
Sahne, 30 % Fett
80
ml
Haselnusslikör
15
g
Glucosesirup
1
Prise
Salz
100
g
Karamellschokolade
schließen

Du brauchst:

3 Spritzbeutel Messer Herd 2 Töpfe Pralinenform, in Herzform Teigschaber Schneidebrett Metallschüssel Backpapier Kühlschrank Küchenthermometer Schüssel Palette Schneebesen
schließen

Zubereitung

1 / 5

Für das Temperieren 350 g der Schokolade in einer Metallschüssel auf dem Wasserbad schmelzen und auf 45 °C erwärmen. Restliche Schokolade hinzugeben und verrühren. Schokolade auf 27-28 °C abkühlen lassen und anschließend wieder auf 32 °C erwärmen.


500 g Ruby Schokolade
Herd | Topf | Metallschüssel | Küchenthermometer

2 / 5

Temperierte Schokolade in einen Spritzbeutel geben und sofort in die Form füllen. Form anschließend umdrehen und die überflüssige Schokolade auf ein Backpapier fließen lassen. Überschüssige Schokolade mit einer Palette wegnehmen und die Hohlkörper ca. 1 Stunde aushärten lassen.


Spritzbeutel | Pralinenform, in Herzform | Backpapier | Palette

3 / 5

In der Zwischenzeit für die Füllung Vanille der Länge nach halbieren und auskratzen. Sahne, Haselnusslikör, Glucosesirup, Vanillemark und Salz aufkochen, über die Karamellschokolade gießen und verrühren. Füllung abkühlen lassen und mit einem Spritzbeutel bis 1 mm unter den Rand in die Pralinen-Form füllen.


1 Vanilleschote | 150 ml Sahne | 80 ml Haselnusslikör | 15 g Glucosesirup | 1 Prise Salz | 100 g Karamellschokolade
Messer | Schneidebrett | Topf | Schüssel | Schneebesen | Spritzbeutel

4 / 5

Restliche Ruby-Schokolade vom Backpapier kratzen und erneut temperieren. In einen Spritzbeutel füllen und gleichmäßig auf die Pralinen spritzen. Überschüssige Schokolade mit einem Teigschaber abstreifen und die Form für 1-2 Stunden kaltstellen.


Spritzbeutel | Teigschaber | Kühlschrank

5 / 5

Die Pralinen herauslösen, indem die Form auf die Arbeitsfläche gestürzt wird.


Noch einfacher geht Temperieren mit der "Impf-Methode": Dafür 2/3 der Schokolade bis maximal 45 °C über dem Wasserbad schmelzen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, von der Hitzequelle nehmen und restliches Drittel einrühren. So hat die Schokolade die perfekte Verarbeitungstemperatur.

Pia
Pia, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...
schließen
Newsletter
Newsletter

Bleib doch

Noch kurz

Melde dich für unseren FOODBOOM-Newsletter an und erhalte regelmäßig BOOMbastisch leckere Rezepte direkt in dein Mail-Postfach!

Jetzt anmelden