Vegetarisch

Gebratene Nudeln mit grünem Spargel und Chili

Es ist so weit, es ist Spargelzeit. Und wenn es dann so weit ist, dass du die klassischen Spagel-Hollandaise-Gerichte satthast, haben wir hier die perfekte Abwechslung für dich: Pasta mit Spargel, Möhren und Chili, angelehnt an die asiatische Küche und im Handumdrehen auf den Tellern.

Hannes
Hannes, Foodstyling

20 Min

Zubereitung

8 Min

Wartezeit

28 Min

Gesamtzeit

Zutaten

2 Portionen

Zutaten:

250 g
Tagliatelle
Salz
150 g
Grüner Spargel
4
Frühlingszwiebeln
1
Zwiebel, rot
2
Knoblauchzehen
2
Möhren
0,5
Chilischote
2 Stiele
Petersilie, glatt
6 EL
Rapsöl
0,5 TL
Kartoffelstärke
4 EL
Sojasauce
1 EL
Sesamöl
1 EL
Teriyaki-Sauce
1 EL
Honig

Du brauchst:

Küchenwaage Topf Herd Messer Schneidebrett Sparschäler Pfanne Schüssel Schneebesen Sieb

Zubereitung

1 / 5

Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser zubereiten. In der Zwischenzeit Spargel waschen, trocken tupfen, Spargelenden ca. 1 bis 2 cm abtrennen und den Spargel in ca. 2 cm große Stücke schneiden.


250 g Tagliatelle | Salz | 150 g Grüner Spargel
Küchenwaage | Topf | Herd | Messer | Schneidebrett

2 / 5

Frühlingszwiebeln waschen, trocken tupfen, Wurzel abschneiden, oberste Schicht abziehen und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel halbieren und in Halbmonde schneiden. Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Möhren waschen, trocken tupfen, mit dem Sparschäler schälen, in längliche Scheiben und dann in Stifte schneiden. Chili waschen, trocken tupfen und in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter vom Stiel zupfen und fein hacken


4 Frühlingszwiebeln | 1 Zwiebel, rot | 2 Knoblauchzehen | 2 Möhren | 0,5 Chilischote | 2 Stiele Petersilie, glatt
Sparschäler

3 / 5

Öl in einer Pfanne erhitzen, Spargel, Frühlingszwiebeln, Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und Chili ca. 5 Minuten scharf anbraten. Mit Salz würzen und das Gemüse wenden.


6 EL Rapsöl
Pfanne

4 / 5

Für die Sauce Stärke mit 4 EL Nudelkochwasser in einer Schüssel glattrühren. Sojasauce, Sesamöl, Teriyakisauce und Honig zugeben und gut verrühren. Nudeln über einem Sieb abtropfen lassen und mit der Sauce zum Gemüse geben, aufkochen und ca. 1 Minute kochen lassen. Petersilie unterheben und mit Salz abschmecken.


0,5 TL Kartoffelstärke | 4 EL Sojasauce | 1 EL Sesamöl | 1 EL Teriyaki-Sauce | 1 EL Honig
Schüssel | Schneebesen | Sieb

5 / 5

Gebratene Nudeln auf Teller verteilen und servieren.


Für Fleischesser passt Hähnchenbrust ideal zu den gebratenen Nudeln und Veganer können den Honig zum Beispiel mit Agavendicksaft ersetzen und die Teriyakisauce mit unserem veganen Rezept selbst herstellen.

Hannes
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...