Festlich

Gänsefrikadelle mit Käse-Füllung und Rotkohlsalat

Kein Bock auf klassische Weihnachtsgans? Dann probiert unbedingt unsere Gänsefrikadelle mit flüssigem Käse-Kern und fruchtig-frischem Rotkohlsalat mit Rosinen! Das ist deutsches Weihnachtsessen 2.0 – mit BOOM!

Hannes
Hannes, Foodstyling

30 Min

Zubereitung

0 Min

Wartezeit

30 Min

Gesamtzeit

Zutaten

6 Portionen

Für die Frikadelle:

1
Zwiebel, weiß
150 g
Kartoffeln, vorwiegend festkochend
1
Möhre
0,5
Apfel
2 Zweige
Beifuß
850 g
Gänsekeulen, küchenfertig, ohne Knochen
100 g
Panko-Mehl
1 EL
Senf, mittelscharf
1 TL
Backpulver
2
Eier, Größe M
Salz
Pfeffer
6 Scheiben
Raclette-Käse
4 EL
Rapsöl
6 EL
Preiselbeeren, Glas

Für den Rotkohlsalat:

300 g
Rotkohl
2 Stangen
Staudensellerie
4 Stiele
Blattpetersilie
0,5 TL
Salz
1 Prise
Zimt
0,5
Apfel
60 g
Rosinen
4 EL
Rotweinessig

Du brauchst:

Messer 2 Schüsseln Backofen Schneidebrett Herd Sparschäler Pfanne Fleischwolf Pfannenwender Backblech Backpapier

Zubereitung

1 / 5

Zwiebel, Kartoffeln und Möhre schälen und grob klein schneiden. Apfel entkernen, die Hälfte für den Salat bei Seite legen und Beifuß vom Strunk zupfen. Fleischwolf mit der mittleren Scheibe vorbereiten, Gänsefleisch in den Fleischwolf geben und durchlaufen lassen. Gemüse und Obst im Anschluss ebenfalls durch den Fleischwolf laufen lassen.


1 Zwiebel, weiß | 150 g Kartoffeln, vorwiegend festkochend | 1 Möhre | 0,5 Apfel | 2 Zweige Beifuß | 850 g Gänsekeulen, küchenfertig, ohne Knochen
Messer | Schneidebrett | Sparschäler | Fleischwolf

2 / 5

Gänsefleisch und Gemüse in eine Schüssel geben. Panko-Mehl, Senf, Backpulver und Eier dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und vermengen.


100 g Panko-Mehl | 1 EL Senf, mittelscharf | 1 TL Backpulver | 2 Eier, Größe M | Salz | Pfeffer
Schüssel

3 / 5

Masse in 6 gleich große Teile teilen und zu Frikadellen formen. In die Mitte jeder Frikadelle eine Mulde drücken. Käsescheiben klein schneiden und in jede Mulde eine Käsescheibe geben. Die Frikadelle zusammendrücken und in Form bringen, sodass der Käse vom Fleisch umhüllt wird.


6 Scheiben Raclette-Käse

4 / 5

Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 160 °C). Öl in einer Pfanne erhitzen und Frikadellen von jeder Seite ca. 3 Minuten braten. Frikadellen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und ca. 15 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene garen. Pfanne mit Öl für den Salat bei Seite stellen.


4 EL Rapsöl
Backofen | Herd | Pfanne | Pfannenwender | Backblech | Backpapier

5 / 5

In der Zwischenzeit Rotkohl, Sellerie und Petersilie waschen und mit der restlichen Apfelhälfte in feine Streifen schneiden. Rotkohl, Sellerie und Apfel in eine Schüssel geben, Salz und Zimt dazugeben und leicht kneten. Die Hälfte des Rotkohls in die Pfanne geben und ca. 2 Minuten braten, dabei gelegentlich umrühren. Rosinen, Essig und Petersilie zum Salat geben, gebratenen Rotkohl zusammen mit dem Öl ebenfalls in die Schüssel geben und alles gut vermengen. Rotkohlsalat mit Gänsefrikadelle und Preiselbeeren servieren.


300 g Rotkohl | 2 Stangen Staudensellerie | 4 Stiele Blattpetersilie | 0,5 TL Salz | 1 Prise Zimt | 60 g Rosinen | 4 EL Rotweinessig | 6 EL Preiselbeeren, Glas
Schüssel

Das Gänsefleisch könnt ihr auch beim Metzger eures Vertrauens im Fleischwolf zerkleinern lassen.

Bock auf Weihnachtsgans mit Knödeln? Damit werden die Feiertage nicht nur besinnlich, sondern auch richtig lecker.

Hannes
Hannes, Foodstyling

Bock auf mehr?

Lade Daten...