Gegrillte Dorade Mit Antipasti Gemüse Grillen
Vegetarisch

Meatless BBQ: Unsere besten Grill-Rezepte für Veggies

Dear Veggies, ihr habt keine Lust mehr, euch beim Grillen ausschließlich an Salat und Brot satt zu essen? Dann aufgepasst: Mit unseren vegetarischen Grill-Rezepten belegt ihr den besten Platz auf dem Rost und verdrängt die ollen Würstchen ins Grill-Nirvana.

Céline, Redaktion

Fleisch grillen kann jeder: Packung auf, mariniertes Steak oder Würstchen aufs Rost, 2x wenden, fertig. Dafür braucht es keine ausgeklügelten Grill-Skills. Die wirkliche Herausforderung wartet, wenn Fleisch keine Option ist: Vegetarisches Grillen ist die wahre Kunst eines jeden selbsternannten Grill-Pros. Es bedarf des richtigen Timings (damit das Gemüse nicht zu weich wird), Aromen-Vielfalt (für den WOW-Effekt) und eines gewissen, boomigen Pfiffs (damit es auch bei überzeugten Fleischliebhabern Eindruck schindet). Also, seid mutig, stürzt euch auf Gemüse und Gewürze und kreiert mit unseren vegetarischen Grill-Rezepten die leckersten Geschmacksbomben vom heißen Rost.

Süßkartoffel Toast mit Belugalinsen-Salat

Spätestens nach dem Hype um Süßkartoffel-Pommes vor ein paar Jahren haben viele diese weit gereiste Knolle ganz fest ins Herz geschlossen. Völlig zu Recht! Besonders verführerisch schmeckt ihre feine Süße kombiniert mit etwas Nussig-Herbem. Also bloß nicht so schüchtern. Probiert unsere gegrillten Süßkartoffel-Toasts mit einem frischen Salat aus Belugalinsen, Kirschtomaten, Avocado, Rucola und roten Zwiebeln! Dazu ein Dressing aus Balsamicoessig und Senf – zum Reinlegen!

Vegetarische Blumenkohl-Steaks mit zweierlei Marinaden

Gemüse mit Biss? Könnt ihr haben! Gebratener Blumenkohl ist ja schon die reinste Offenbarung, aber mit der richtigen Marinade hebt ihr das Geschmackserlebnis nochmal auf ein ganz anderes Level. Deswegen sind Blumenkohl-Steaks unverzichtbar auf jeder Grillparty. Mein persönlicher Tipp: Curry und Blumenkohl – unwiderstehlich! Wir haben gleich zwei Marinaden für euch – Curry mit einem Schuss Sambal Oelek und asiatische BBQ-Marinade mit Räuchersalz.

Vegetarisch gefüllte Portobellopilze

Champignons mit Frischkäsefüllung sind zwar echt lecker, aber sowas von Vorgestern. Leute, probiert Portobellos: Sie sind groß, fleischig und – richtig mariniert – unübertrefflich lecker! Außerdem eignen sich die riesigen Pilze wunderbar als Fleischersatz auf veganen Burgern oder als Steaks. Wir füllen unsere Grill-Portobellos mit einer italienischen Tomatensauce, frischem Spinat-Salat und Ziegenkäse mit knuspriger Kruste. Mehr Gourmetpunk geht nicht. 

Drillinge mit Zitronenbutter

Die einfachen Dinge sind ja bekanntlich die besten. Unsere Drillinge mit selbst gemachter Zitronenbutter sind das beste Beispiel dafür. So exquisit, so herausragend, so einfach kann vegetarisches Grillvergnügen sein! Freut euch auf genau die richtige Ladung Butter, Knobi und Zitronenthymian auf euren kleinen Kartöffelchen. Ich würd mal sagen, der Sommer kann kommen!

Gegrillter Halloumi mit Aioli und Gemüse

Zugegeben, die etwas zähe Konsistenz des Halloumis muss man mögen. Wenn der Käse aber zusammen mit kleinen Pimientos de Padrón und Zucchinistreifen auf dem Grill zubereitet wird und leckerste Röstaromen entwickelt, versprechen wir, auch die größten Quietsch-Skeptiker zu überzeugen. Wichtig ist nur: Halloumi sollte schnell nach dem Grillen im warmen Zustand gegessen werden – denn je kälter er wird, desto härter wird auch seine Konsistenz. 

Rauchkartoffeln mit Mojo-Rojo

Wer "Grillen" sagt, muss auch "BBQ-Sauce" sagen. Die rauchige Note des leckeren Dips ist für viele der geschmackliche Inbegriff von Lagerfeuer im Sommer. Warum sich also nur mit einer Sauce begnügen? Wir haben unsere Kartoffeln mit Rauchöl und BBQ-Gewürz verfeinert und bekommen so die volle Dröhnung Rauchgeschmack. Dazu Mojo-Rojo – zum Fingerlecken.

Grillgemüsepfanne mit Curry-Marinade

Besonders bequem lässt sich Gemüse in der Pfanne grillen. Der Vorteil: Ihr könnt mundgerechte Happen zurechtschneiden und mit Marinade zubereiten, ohne dass es raucht, weil es vom Rost ins Feuer tropft. Wir haben uns für eine orientalisch angehauchte Grillgemüsepfanne entschieden, die mit Currypaste, Sambal Oelek und Honig gewürzt ist.

Gegrillte Auberginen mit Mozzarella

Wer in der Küche gerne mit Auberginen arbeitet, kennt den Trick, alle anderen aufgepasst: Auberginen vor der Zubereitung salzen, um ihnen das Wasser und die Bitterstoffe zu entziehen. So saugen sie bei der weiteren Verarbeitung weniger Öl auf und werden knuspriger. Auch bei der Zubereitung auf dem Grill empfehlen wir das vorherige Salzen. Wir grillen die Auberginenscheiben anschließend ca. 5 Minuten und richten sie mit einem leckeren Mozzarella-Salat an.

Mehr zum Thema Grillen

Wir wären nicht FOODBOOM, wenn wir nicht auch jeden anderen Bereich des Grill-Universums beleuchtet hätten: Wie wäre eine umfängliche Auswahl an Grill-Salaten, unser großer Marinaden-Guide oder die besten Tipps fürs Burger grillen? Wir sagen nur: Auf in die Grillsaison, fertig, los!