DRINKS

Oh, Tom Collins!

​Hier kommt unsere Drink-Kunde zu einem Klassiker:Wie ihr aus Gin, Zuckersirup und Zitronensaft, Eiswürfeln und Soda Wasser den perfekten Tom Collins ins Longdrinkglas schüttet, erfahrt ihr hier.

Alisa
Ein Artikel von Alisa

Wenn Food-Editorin Alisa nicht gerade ungeschickt Stäbchen in vietnamesische Bùn steckt, erzählt sie am liebsten von ihren nachhaltigen Food-Entdeckungen. Ihr Talent: wichtige Themen mit Witz rüberbringen.

Geschüttelt oder gerührt? Von wegen! Beim klassischen Tom Collins wird weder Shaker noch Löffel gebraucht, denn der klassische Cocktail wird mit ein paar Handgriffen ganz einfach in ein Longdrinkglas gefüllt. Wie genau? Das erfahrt ihr hier!

Tom Collins – die Zutaten

Ein Collins ist ein Longdrink mit Alkohol, der wie ein klassischer Sour eine Spirituose, Zuckersirup und Zitronensaft beinhaltet, aber wie ein Fizz zusätzlich Soda Wasser enthält. Verstanden? Gut, dann kommen wir zum Tom Collins.

​Der richtige Gin für Tom Collins

In den verstaubten Büchern mit den Ursprungsrezepten steht geschrieben: Der klassische Tom Collins wird seit 150 Jahren mit dem Old Tom Gin zubereitet, einem gesüßten London Dry Gin.

Die richtigen Eiswürfel

Für einen erfahrenen Bartender gibt es kaum etwas Schlimmeres, als das Verwässern eines Cocktails. Das gilt auch für den Tom Collins. Denn obwohl das Schmelzwasser bei diesem Drink eine wichtige Rolle spielt, empfiehlt es sich Eiswürfel zu verwenden, die beim Aufgießen mit Soda Wasser nicht direkt dahinschmelzen. Klingt logisch, oder?

Kein Shaker, kein Rührglas – der Tom Collins wird ganz einfach mit Soda Wasser aufgegossen.

Tom Collins – Rezept und Zubereitung

Jigger und Zestenreißer sind am Start? Dann steht euch und eurem Drink nichts mehr im Wege. 

Für 1 Drink braucht ihr: 

  • ​1 Bio-Zitrone
  • 1 EL Zuckersirup
  • 50 ml London Dry Gin
  • Eiswürfel
  • 80 ml Soda Wasser

Zubereitung:

Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und Zeste mit Hilfe eines Zestenreißers abziehen. Saft der Zitrone auspressen. 

Zitronensaft mit Zuckersirup, Gin und Eiswürfeln in ein Longdrinkglas (à 400 ml) füllen und mit Soda Wasser auffüllen. Tom Collins mit Zitronenzeste parfümieren und garnieren. 


Das Rezept zum Ausdrucken für euer Drinks-Buch findet ihr hier: Tom Collins.


Einen Tom Collins, bitte!

Tom Collins Glas

Wie soll es auch anders sein, wird ein klassischer Tom Collins in einem zylindrisch geformten Highball Glas serviert. Es gibt tatsächlich sogar ein Collins Glas. Im Vergleich zum klassischen Highball Glas ist es etwas schmaler und höher und fasst 300–400 ml.

Wir sagen Ja zum Collins Glas!

Varianten des Tom Collins

Wo es einen Tom Collins gibt, findet man auch einen John, einen Mike und einen Colonel – die alle drei mit unterschiedlichen Whiskeys zubereitet werden. Mit der Zeit haben sich zahlreiche Varianten des Tom Collins entwickelt. Ja, wirklich! Ron Collins mit braunem Rum, der Pedro Collins mit weißem Rum und der Pisco Collins mit - na klar – Pisco. 

Drinks-Rezepte mit Gin

An Gin geht kein Weg mehr vorbei. Zurecht! Die unterschiedliche Gewichtung der Botanicals sorgt beim Brennen dafür, dass der Wachholderschnaps vielfältige Aromen entwickeln kann – zum Glück aller Drink-Liebhaber. Gin Tonic, Gin Sour, Bramble Cocktail? Hier findet ihr eine Reihe leckerer Drinks mit Gin.