Mutterland-bei-FOODBOOM

Start-up Talk: Mutterland im Interview

Der Feinkosthandel Mutterland vertreibt seit Jahren ausgesuchte Delikatessen deutscher Manufakturen. Gründer Jan Schawe war bei uns zu Gast im Startup Talk. Hier haben wir die wichtigsten Facts als Interview für euch zusammengefasst.

Wer bist du und was machst du?
Ich bin Jan Schawe, ein waschechter Hamburger, von Beruf eigentlich Kommunikationswirt und  habe vor 10 Jahren das Delikatessenunternehmen Mutterland gegründet, da es für mich eine Herzensangelegenheit ist, gute Lebensmittel und interessante Manufakturen zu fördern.

Deine Gründerstory in ein paar Worten
Ich habe meinen eigenen Lebensstil zum Unternehmenskonzept gemacht. Hinter Mutterland steht keine Zielgruppen- oder Trendanalyse, sondern einfach meine eigene (private) Überzeugung. Die Innenstädte der großen Metropolen werden immer austauschbarer. Überall sieht man die gleichen Produkte und Marken. Ich wollte mit Mutterland überraschen, Abwechslung schaffen... auch ein Grund warum wir nicht in andere Städte expandieren.

Was macht Mutterland besonders? 
Mutterland war vor 10 Jahren Vorreiter in dem Bereich „Craft“ und Regionalität. Deutsche Delikatessen waren bis dato nicht stark verbeitet, das wollten wir ändern... Heute führen wir in unseren 4 Niederlassungen in Hamburg ein Sortiment von ca. 5.000 Delikatessen, die alle von kleinen bis mittelgroßen Manufakturen aus Deutschland hergestellt werden. Es geht uns dabei um Qualität, Artenvielfalt, Ernährungssouveränität, ökologisches und ethisches Bewusstsein und ganz wichtig: um Genuss und Spass!!

Welches Produkt hast du im Start-Up Talk vorgestellt und warum?
Ich hatte unsere hausgemachte Hafenschokolade dabei. Diese wird unconchiert und ohne Soja hergestellt. Das ist besonders! Wir waren auch in Indonesien und haben die Kakaoplantagen besucht, um uns ein Bild vor Ort zu machen. Unsere Schokolade schmeckt sehr fruchtig und wird von vielen unserer Stammkunden geliebt. Es gibt sie in fünf Sorten, pur, mit Meersalz, Chili oder Kaffee.

Warum passt Mutterland zu Foodboom?
Wir teilen die Leidenschaft für gutes Essen, wir arbeiten unkonventionell und gehen auch mal ganz andere Wege. Wir ruhen uns nicht aus und versuchen tagtäglich besser zu werden. Ich glaube, in diesen Bereichen sind wir uns sehr ähnlich.

Mehr über Mutterland

Neugierig geworden? Dann schaut euch doch mal auf der Website von Mutterland um. Dort findet ihr auch einen Online-Shop. Viel Spaß beim Schmökern!