MENÜ

Spaghetti-Eis – das Original: Kindheitserinnerungen aus dem Becher

Schlägt euer Herz auch direkt ein paar Takte schneller, wenn ihr an Spaghetti-Eis aus Kindertagen denkt? Mit diesem Rezept und unseren Tipps & Tricks könnt ihr den Klassiker im Handumdrehen selber machen.

Svenja
Ein Artikel von Svenja

Food-Redakteurin Svenja liebt stundenlange Koch-Experimente. Als Hobby-Selbstversorgerin macht sie viel von der Pike auf selbst & würzt ihre Artikel mit nordischem Flair und How tos.

Hand aufs Herz: Wer von euch war dieser Eiskreation als Kind gnadenlos verfallen? Seit ich mein erstes Spaghetti-Eis gegessen habe, hat selbst Schokoladen-Eis an Attraktivität verloren. Ja, meine Liebe geht so weit, dass ich mir immer noch gerne den Spaghetti-Eis-Becher vom Kindermenü gönne. Jetzt fehlt nur noch Eros Ramazzotti und dann ist der Nostalgie-Kitsch vollkommen. Damit ihr genauso schön in Kindheitserinnerungen schwelgen könnt, findet ihr hier alles, was ihr dazu braucht.

Spaghetti-Eis: Der Erfinder

Spaghetti und Eis – beides zwei Argumente, warum Italien ganz großes Gourmetkino ist. Doch das Land aller Pasta-Träume ist wider Erwarten nicht der Absender für unsere heiß geliebte Eisdessert-Kreation. Ist euch noch nie aufgefallen, dass ihr Spaghetti-Eis nur auf deutschen Speisekarten findet? Das Spaghetti-Eis gehört tatsächlich genauso zu Deutschlands Speisekultur wie die Currywurst. Dafür ist (zugegeben, ein Italiener) Dario Fontanella, Sohn eines Mannheimer Eisdielenbesitzers, verantwortlich, der 1969 mit einem Berg aus Vanilleeis-Nudeln, Erdbeersauce und geraspelter weißer Schokolade Kinderherzen höherschlagen ließ. Seitdem hat sich das Spaghetti-Eis überall im Land einen Namen gemacht. Und das, obwohl sich unter dem Vanilleeis eine Haube kalte Schlagsahne versteckt. Für mich persönlich ist immer noch unergründlich, warum diese Eiskreation mit unleckerer Sahne gepimpt werden muss. Sie trägt nichts zur Gesamtkomposition bei, aber laut Fontanella war die Sahne absolutes Must-have seiner Eisdielen-Besucher. Damit sie seine Kreation aber nicht zu sehr stört, hat er sie unter das Eis gepackt. Wir Deutschen sind manchmal einfach Kunstbanausen ...

Spaghetti-Eis könnt ihr am besten mit einer Spätzle- oder Kartoffelpresse formen

Spaghetti-Eis – Rezept

Egal ob ihr im Sommer die langen Schlangen vor der Eisdiele vermeiden oder im Winter nicht auf Spaghetti-Eis verzichten wollt – mit diesem Rezept könnt ihr in nur 10 Minuten schlemmen und in Kindheitserinnerungen schwelgen. Auf geht’s!

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g Sahne
  • 100 g weiße Schokolade
  • 500 g Erdbeeren, frisch
  • 600 g Vanilleeis


Zubereitung:

  1. Sahne steif schlagen. Schokolade mit einer Reibe fein reiben. Erdbeeren waschen, trocken tupfen, Strunk entfernen und in einem hohen Gefäß fein pürieren.
  2. Vanilleeis in eine Kartoffelpresse geben. Sahne in Gläser oder Schüsseln füllen, Vanilleeis darauf pressen und mit Erdbeersoße und Schokoladenstreusel garniert servieren.

Presse oder Maschine für Spaghetti-Eis?

Für selbst gemachtes Spaghetti-Eis benötigt ihr keine teure und speziell zu diesem Zweck gebaute Maschine. Mit einem stolzen Preis von ca. 1.000 Euro lohnt die sich wirklich nur, wenn ihr eine eigene Spaghetti-Eis-Manufaktur aufmachen wollt. Für alle mit weniger Unternehmergeist empfehle ich die gute alte Kartoffel- oder Spätzlepresse. Achtet darauf, die Presse vor der Verarbeitung für 30 Minuten ins Tiefkühlfach zu legen. So bleiben die Spaghetti länger in Form. Und noch ein Tipp: Legt die Teller ebenfalls vorher ins Tiefkühlfach. Wäre doch ärgerlich, wenn euch die perfekten Vanille-Spaghetti wegen eines warmen Tellers frühzeitig wegschmelzen.

Eis-Rezepte und mehr Infos

Mehr Eiskreationen gefällig? In unserem Eis-Tutorial erfahrt ihr, was es für verschiedene Eissorten gibt und wie ihr sie selber (mit und ohne Eismaschine) zubereiten könnt. Die passenden Eis-Rezepte findet ihr hier.