MENÜ
HOW TO

Pomelo: dickes Früchtchen, wenig Kalorien

Pomelos – die wuchtigen Brummer tummeln sich in vielen Supermärkten, doch wenige haben sie schon mal gekauft oder gar gegessen. Was ihr über die Früchte wissen müsst? Wir klären auf.

Svenja
Ein Artikel von Svenja

Food-Editorin Svenja liebt indische, orientalische, skandinavische & süddeutsche Küche. Als Hobby-Selbstversorgerin macht sie viel von der Pike auf selbst & würzt ihre Artikel mit nordischem Flair und How tos.

Zugegeben, ihr Name lässt vielleicht an Pompons oder große Luftballons denken, doch diese Ähnlichkeit ist maximal von optischer Natur: Groß wie eine Melone, kann die gelb-grüne Pomelo bis zu 2 Kilo wiegen. Gefühlt gibt es sie erst seit ein paar Jahren bei uns, doch tatsächlich rollte die kalorienarme Frucht 1974 erstmals in deutsche Supermärkte. Was es mit der Pomelo auf sich hat und warum sie besonders bei Sportlern und Figurbewussten gut aufgehoben ist, erfahrt ihr in unserer Warenkunde.

Sind Pomelos gesund?

Ja! Mit so einer einfachen Antwort habt ihr nicht gerechnet, stimmt‘s? Na gut, protzen wir mal mit unserem Wissen: Die Pomelo ist eine Kreuzung zwischen Grapefruit und Pampelmuse, deren süß-saures Fruchtfleisch nicht nur euer Immunsystem stärkt, sondern auch die Fettverbrennung ankurbelt und euch beim Abnehmen hilft. Pomelos enthalten viel Vitamin C (41 mg/100 g) und wenig Kalorien (25 – 45 kcal/100 g). Allerdings sind die Zitrusfrüchte nicht für alle uneingeschränkt zu empfehlen: Ähnlich wie bei dem Genuss von Grapefruit kann die Pomelo unerwünschte Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten hervorrufen. Darunter fallen insbesondere hormonelle Verhütungsmittel und blutdrucksenkende Medikamente. Im Zweifelsfall lieber vorab mit eurem Arzt abchecken, ob ihr die Pomelo in euren Speiseplan aufnehmen solltet.

Pomelos richtig schälen und essen

Das Fruchtfleisch der Pomelo ist watteweich in einer dicken, schwammartigen Schale eingebettet, die es erstmal zu bezwingen gilt. Am besten geht ihr dabei wie beim Schälen einer Orange vor: Schneidet die Schale mit einem großen Messer ab, entfernt die Trennwände zwischen den Fruchtfleisch-Scheiben und ggf. die weiße Außenhaut. Letztere enthält viele Bitterstoffe, die die Verdauung anregen.

Einkaufstipp: Die Pomelo stellt gelernte Erkennungsmuster auf den Kopf. Denn je schrumpeliger die Schale ist, desto süßer, saftiger und aromatischer ist ihr Fruchtfleisch!

Schon gewusst: Die Schale macht gut die Hälfte des Gewichtes eurer Pomelo aus!

Rezepte mit Pomelo

Das war es mit dem Theorieteil, gehen wir zur Praxis über, dem Kochen! Wie kann ich Pomelo zubereiten und welche Lebensmittel und Aromen lassen sich gut mit ihr kombinieren? Wir haben da mal was vorbereitet ...

Für Einsteiger: Feldsalat mit gebratener Pomelo

Gerade zum Einstieg in die wunderbare Welt der Pomelos bietet sich ein Salat mit Seafood wunderbar an. Hierfür werden die Pomelo-Filets in Ahornsirup karamellisiert und mit gebratenen Black-Tiger-Garnelen auf Feldsalat gebettet. Noch etwas Salz und Pfeffer ran, fertig!

Die fruchtige Süße der Pomelo passt perfekt zu Seafood

Für Angeber: Rauchforellen-Pomelo-Tatar mit Ingwerchips

Dieses Amuse-Gueule ist die Trumpfkarte für euer nächstes Menü zuhause: selbst gemachtes Rauchforellen-Pomelo-Tatar auf geröstetem Baguette mit knusprigen Ingwerchips als Topping. Klingt aufwendig, ist aber in gerade mal 10 Minuten realisierbar. Noch Fragen?

Easy, schnell zubereitet und effektvoll: Rauchforellen-Pomelo-Tatar

Für Naschkatzen: Pomelo-Tarte mit Salz-Karamellsauce und Eis

Pomelos können fruchtig, herb – und süß! Für unsere Pomelo-Tarte nehmt ihr eine Rolle Blätterteig, teilt sie in vier gleichgroße Teile, platziert je ein paar Scheiben Pomelo darauf und ab in den Ofen damit. Im Anschluss belegt ihr sie mit einer Kugel Vanilleeis, gehackten Pistazien und selbst gemachter Salz-Karamellsauce. Yummy!

Exotisch: Pomelo-Tarte mit Salz-Karamellsauce

Für Käsefans: Ofenkäse auf Pomelo

Für dieses leckere Ofen-Gericht benötigt ihr gerade mal eine Pomelo, etwas Feta, Honig, Olivenöl, Radieschen und frische Minze. Die Kombi aus fruchtig, süß, knackig, würzig und erfrischend lässt keine Wünsche offen. Praktisch: Der Ofen erledigt den Rest. Wer mag, kann dieses Gericht auf Spießen servieren.

Geht auch super als Fingerfood: Ofenkäse auf Pomelo

Für Figurbewusste: Pomelo-Fenchel-Salat mit Hähnchen und Pesto

Leichte Küche ist mit einer kalorienarmen Pomelo gar kein Problem! Wir servieren dazu zarte Hähnchenbrust, warmen Fenchel und ein selbst gemachtes Feldsalat-Pesto mit Cashewkernen. Genau das Richtige für einen heißen Sommertag oder als After-Workout-Meal. Schnell zum Rezept!

Ein buntes Farbenmeer: Pomelo-Fenchel-Salat mit Hähnchen und Feldsalat-Pesto