MENÜ

Osternest vom Feinsten mit FOODBOOM-Rezepten

Ihr wollt die alten Schokohasen und langweiligen Ostereier aus den Körbchen verbannen? Dann checkt unsere acht coolen Geschenkideen aus, die eure Osternester wirklich spannend machen! 

von ALISA VOLTERMANN

 

Kurzer Disclaimer: Das folgende traumatische Erlebnis ist bereits verblasst und hat keine bleibenden Schäden hinterlassen.

Das einzige Ostern, an das ich mich erinnern kann, liegt mittlerweile 20 Jahre zurück. Ich war damals vier oder fünf Jahre alt – fest davon überzeugt, ein putziges, hoppelndes Häschen verstecke jedes Jahr die bunt gefärbten Eier. Sowieso springst du als Kind vor dem Ostersonntag, ähnlich wie an Weihnachten, vor Aufregung im Kreis. Schade nur, wenn du am nächsten Morgen aufwachst, im Pyjama in den Garten sprintest und feststellen musst, dass deine ältere Schwester (ja die Ältere, die eigentlich klüger sein sollte) bereits alle bunten Eier zwischen den Hecken eingesammelt hat. Wie gesagt: Trauma!

Um ein tränenreiches Ereignis wie dieses nicht ein weiteres Mal zu riskieren, gibt es bei uns seitdem nur noch fertig bestückte Osternester. Und zwar für jedes Kind eins. Bis heute sind Osternester eine coole Sache! Und wenn ihr dieses Jahr Osternester mit Do-it-Yourself-Charakter zusammenstellen wollt, haben wir hier acht originelle Geschenkideen aus der Küche – zum Verpacken, Verschenken oder doch zum Selbernaschen.

Ostereier mit Kuchenfüllung

Die Supermärkte können in diesem Jahr so viele Schokoladeneier in die Regale stopfen wie sie wollen. Wir boykottieren das übermäßige Angebot und machen unsere Ostereier selbst. Variante Nummer 1: Ein luftiger Rührteig mit etwas Kakao, der in echten Eierschalen gebacken wird. Eier pellen mal anders! Und wenn ihr doch ein wenig zu beherzt ins Supermarktregal gegriffen habt, gibt es hier noch ein paar Tipps, wie Resteverwertung der geliebten Schokohasen richtig lecker werden kann. 

Löffeleier selbstgemacht? Oh ja!

Ü-Ei am Stiel

Variante Nummer 2: Überraschungseier am Stiel, die eine süße Füllung aus Frischkäse und Vanille verpasst bekommen! Zu unserer Verteidigung bezüglich der vielen Osterartikel: Ü-Eier gibt es das ganze Jahr über zu kaufen!

Tschüss Spielzeug! In diesen Eiern versteckt sich eine Überraschung, die schmeckt.

Osterkranz

Bei den Besorgungen für den jährlichen Osterbrunch, schaffen wir es sogar, dem Duft der Bäckereien zu widerstehen. Denn auch den Osterkranz backen wir in diesem Jahr selbst. Luftig und locker – genau wie er sein sollte! Kleiner Tipp: Formt aus dem Teig kleine Osterkränze und versteckt sie direkt in den Osternestern.

Zöpfe flechten mal anders mit unserem klassischen Osterkranz

Nussmix-Krokant mit Rosmarin

Woran wir festmachen, dass es sich bei unserem Osternest um ein Päckchen für Erwachsene handelt? An unserem selbst gemachtem Nussmix-Krokant mit Rosmarin. Die frischen Kräuter machen die gehackte Nussmischen zu einem Krokant für (Oster-)Feinschmecker – natürlich selfmade.

Erst ein Stück, dann zwei, dann drei, dann vier – und dann war das Krokant leer.

Fudge aus weißer Schokolade

Zuckersüß mit Schleifchen haben wir für eure DIY-Nester ein Rezept für selbst gemachtes Fudge aus weißer Schokolade. Mit fluffigen Marshmallows, getrockneten Kirschen und gehackten Pistazien ist dieses Fudge eine Kreation der Oster-Extraklasse. Nur für den Fall der Fälle, dass etwas vom Fudge übrigbleibt, könnt ihr es auch noch am nächsten Samstag von den Fingern lecken.

Ein ultimatives Fudge für das Osternest? Auf jeden!

Möhrenhummus

Und was nach so vielen süßen Leckereien kommt? Genau, herzhaft! In den Osternestern ist sicher noch Platz für selbst gemachten Möhrenhummus. Schließlich sind knackige Möhrchen nicht nur was für süße Häschen! Hübsch im Glas verpackt, bringt der knallige Hummus Farbe ins Nest und verschönert jedes Osterbrunch-Buffet.

Passend zum Osterfest: Hummus mit aromatischen Möhrchen.

Radieschen-Bärlauch-Butter

Beim Einkauf für das Osterfrühstück steht Butter ganz oben auf dem Spickzettel. Und weil man sich zur Osterzeit vor wildwachsendem Bärlauch kaum retten kann, klauen wir den Tieren im Wald ein paar frische Kräuter und machen eine würzige Bärlauch-Butter

Ostern ist, wenn duftender Bärlauch in frischer Butter versenkt wird.

Bärlauchpesto

Und weil Bärlauch in der Butter alleine nicht genug ist, füllen wir das letzte freie Eckchen im Osternest mit einem aromatischen (und vor allem selbst gemachten) Bärlauchpesto. Zum Dippen für knackige Gemüsesticks, als Aufstrich für frische (Oster-)Sonntagsbrötchen und natürlich für die perfekte Pasta al dente.

Welcher eurer Freunde freut sich am meisten über selbst gemachtes Pesto?