MENÜ
LIFESTYLE

Ostern? Let's brunch!

Ihr seid zum Osterbrunch eingeladen und braucht noch ein Mitbringsel fürs Buffet? Oder seid ihr gar selbst diejenigen, bei denen der Brunch steigt? Wir haben da mal jede Menge Rezepte für euch vorbereitet...

Svenja
Ein Artikel von Svenja

Food-Redakteurin Svenja liebt stundenlange Koch-Experimente. Als Hobby-Selbstversorgerin macht sie viel von der Pike auf selbst & würzt ihre Artikel mit nordischem Flair und How tos.

Wenn man nicht gerade in Berlin wohnt und jedes zweite Wochenende zum Brunchen verabredet ist, bricht das allgemeine Brunch-Fieber im übrigen Deutschland gefühlt nur zu Ostern aus – aber dafür umso wilder! Egal ob ihr Gastgeber oder Gast für das nächste Brunch-Intermezzo spielt: Hier tummeln sich die besten der besten Brunch-Rezepte. Schlagt zu!

Salate & Fingerfood fürs Brunchbuffet

Fangen wir vernünftig an: zuerst die Salate, dann das Fingerfood und ganz zum Schluss der Süßkram! Das Gute an Salat ist, dass er sich super schnell vorbereiten lässt. Einfach fix waschen und das Dressing zusammenstellen, schon kann alles in die Schüssel geworfen werden! Basic, aber für Brunch unverzichtbar sind beispielsweise unser Gurkensalat mit Dill oder dieser Feldsalat mit fein aromatischer Kartoffelvinaigrette. Wenn ihr etwas mehr Zeit und Gusto habt, solltet ihr unseren Nudelsalat mit Hähnchen, Mango und Wasabinüssen probieren. Er ist die perfekte Kombi aus saftig, erfrischend, knackig, herzhaft und scharf.

Für mehr Bums beim Brunch: Nudelsalat mit Hähnchen und Wasabinüssen

Ihr gehört auch zu unserer Mustard-Lovers-Fraktion? Dann kommt ihr an diesem Baby nicht vorbei: Unser Gurken-Spirelli-Salat trumpft nicht nur mit eleganten Gurkenspaghetti und einem Dressing aus körnigem Senf, weißem Balsamico und roten Zwiebeln auf, sondern sorgt mit gesalzenen Erdnüssen genau für den richtigen Crunch. Etwas fancy – um nicht zu sagen hipsterverdächtig – aber einfach immer genau goldrichtig ist unser einfacher Coleslaw-Salat mit Himbeeressig. Damit es bei diesem Krautsalat auch mit dem (Tisch-)Nachbarn klappt, den Salat am besten schon am Vortag vorbereiten, damit er richtig durchziehen kann. Sicher ist sicher.

So, genügend Grünzeuch fürs Erste. Jetzt geht’s ans fingerlickin‘ Fingerfood! Für die Kalorienanzahl dieser Kategorie gilt ganz klar: The sky is the limit, Hauptsache geil. Damit ist alles erlaubt, was Spaß macht. Unsere Redaktions-Favorites sind schnell zusammengestellt: Wie wäre es mit Nudelrösti an Avocado-Dip oder Rühreimuffins mit Speckstreifen? Wenn ihr richtig, richtig schnell Ergebnisse sehen wollt, sind unsere vegetarischen Pestoschnecken quasi unverzichtbar, weil sie aus nur zwei Zutaten bestehen und nur wenige Handgriffe in der Küche benötigen. Wer das Pesto dazu doch noch schnell selber machen will, punktet extra: Ich empfehle unser selbst gemachtes Radieschenblätter-Pesto.

Spoil yourself! And your guests – mit unseren Schinken-Käse-Croissants. Ihr braucht lediglich Blätterteig, Schinken, Emmentaler, ein Eigelb und etwas Sesam. Oder ihr greift zu Pizzabrötchen mit einer sagenhaft saftigen Füllung aus Pulled Pork, Äpfeln und Barbecue-Sauce. Die schmecken herrlich würzig und sind schnell gemacht. Noch mehr Cheatday-Feeling kommt bei unseren Mac’N’Cheese-Minipizzen auf. Prall belegt mit Makkaroni, Käse, Minisalami und Kapern sind diese kleinen Dinger absolut verführerisch bei kleinem und größerem Alkoholpegel.

Diese Mac'N'Cheese Minipizzen sorgen für gute Laune am Brunchbuffet!

Und für den Fall, dass ihr schon ersten Spargel ergattern könnt, denen lege ich unsere schicken Spargelmuffins mit Sauce Hollandaise ans Herz. Die schmecken genauso genial wie sie aussehen. Fingerfood hin oder her: Mein persönlicher Favorit für Brunch, Geburtstag & Co ist diese Spinatrolle mit Honigsenf, Lachs und gepufftem Quinoa. An der stimmt einfach alles! Bei einer besonders kleinen, aber feinen Brunch-Runde ist unsere Spargelquiche mit Lachs ein Rundum-Sorglos-Paket: Saftig, herzhaft, und sündhaft lecker.

Spinatrolle mit Räucherlachs und Frischkäse - darauf stürzen sich alle Brunch-Gäste als erstes!

Brote, Gebäck & Dips

Selbst gebackenes Brot ist einfach was Handfestes. Da weiß man, woran man is(s)t – und das ist auch gut so. So schlicht Brot auch klingen mag, es gehört zu den absoluten Must-haves auf jedem Brunchbuffet! Legen wir doch gleich mal die Messlatte des guten Geschmacks richtig weit nach oben: Schon mal von unserem saftigen Pull-Apart-Brioche mit Tomatenmarmelade gehört? Die Kombi aus weichem Briocheteig und selbst gemachter, fruchtiger Tomatenmarmelade ist absolut berauschend. Mindestens genauso betörend kommt unsere Focaccia mit Avocado daher. Mit etwas Zitronenthymian und grobem Meersalz verfeinert, der perfekte Mediterran-Urlaub für Zuhause. Und wer schon immer die Briten um ihre geilen Sandwiches beneidet hat, sollte sich unbedingt unsere Sandwichtorte mit Parmaschinken und buntem Gemüse genehmigen.

Everybodys darling: Vegetarische Sandwichtorte

Wenn es nicht ganz so ausgefallen sein soll, sind unsere Mini Nussbrote goldrichtig. Mit Haselnüssen, Macadamianüssen, Walnüssen und Cranberries machen die so richtig Spaß und passen super zu Marmelade, Nutella oder Apfel-Birnen-Chutney. Ganz reizend (und dabei auch noch perfektes Fingerfood) sind unsere einfachen Zwiebeltörtchen (mit und ohne pochierten Eiern).

Gerade diejenigen unter euch, die lieber den Aufstrich beisteuern als das Brot, werden hier fündig: Unser Spinathummus mit Pinienkernen ist genauso hoch im Kurs, wie Rote-Bete-Hummus. Und damit es an Ostern nicht an Frühlingsgefühlen hapert, dürfen die ein oder anderen Bärlauch Rezepte natürlich auch nicht fehlen. Für unsere Bärlauchbutter oder diesen Radieschen-Bärlauch-Dip braucht ihr nur eine Handvoll Zutaten.

Noch ein Tipp on top: Für Brunch und Grill gleichermaßen geeignet sind übrigens auch unsere Zwiebelbutter mit rosa Pfeffer und diese beiden Kräuterbutter-Varianten.

Ein echter Hingucker, unser Spinat-Hummus mit Pinienkernen und Limettenöl

Süßes & Desserts zu Ostern

Diese Kategorie ist euer Ass im Ärmel, denn hier könnt ihr selbst die schlimmsten Nörgler betören. Wenn der Süßkram beim Brunch stimmt, dann habt ihr die Herzen aller (und zwar wirklich aller) Gäste erobert. Und was passt besser zu einem Osterbrunch als Ostertorten, selbst gebackene Briochebrötchen und fluffige Windbeutel? Eben! Willkommen im Dessert-Himmel:

Frisch aus dem Ofen

Richtig geil – und warm einfach unwiderstehlich – ist unser Apfel-Zimt-Porridge aus dem Ofen. Die Kombi Apfel + Zimt + Porridge ist sowieso genial, aber mit gefrorenen Himbeeren ein absolutes Goldstück. Und so easy vorzubereiten! Wer nichts für Porridge-Gedöns übrig hat, wird unser Obst vom Blech lieben: Birnen, Schattenmorellen, Brombeeren, Nusscrumble, Kakao ... was wollt ihr mehr? Für Pfannkuchenfans haben wir ein besonderes Schmankerl – einen Auflauf mit Quark, Aprikosen und Rosinen. So habt ihr Pfannkuchen noch nie gegessen!

Gönnt euch! Apfel-Zimt-Porridge aus dem Ofen

Was es sonst noch zu einem perfekten Osterbrunch braucht? Also mindestens frische Croissants vom Bäcker! Oder unsere selbst gemachten Croissants mit zweierlei Füllung. Höre ich da ein Ächzen? Ich bitte euch, unsere Croissants werden schon mit fertigem Croissantteig gemacht und sind deshalb besonders easy und schnell fertig. Alternativ, oder als schöne Ergänzung, funktionieren unsere luftigen Briochebrötchen. Die sind nach einem klassischen Rezept von unserem Koch Hannes. Jetzt fehlt nur noch ein Hefezopf. Der ist nämlich genauso unverzichtbar zu Ostern, wie das Amen in der Kirche. Unser Rezept hier wird durch drei einfache Füllungen zu etwas ganz Besonderem: Freut euch auf Mohn, Rosinen und knackige Pistazien. Eure Oma wäre stolz auf euch!

Dieser Hefezopf mit dreierlei Füllung macht euren Osterbrunch unvergesslich lecker

Kuchen, Muffins und Gebäck zu Ostern

In Sachen Kuchen findet hier jeder, vom absoluten Beginner bis zum Back-Pro, seinen ganz eigenen piece of cake. Unsere Schoko-Rolle aus Biskuitteig, Nutella und Schokoglasur ist easy going, mega lecker und überzeugt mit einer übersichtlichen Zutatenliste. Oder steht ihr eher auf fluffig, cremig und sucht nach dem perfekten Fingerfood auf dem Sweets-Tisch? Unsere Windbeutel mit Kakaofüllung zeigen sich stets von ihrer Schokoladenseite und schmecken einfach tausendfach besser als der abgepackte Billo-Kram aus dem Tiefkühlregal. Wer jetzt so richtig Lust auf bewährte Klassiker bekommen hat, sollte unsere selbst gemachten Amerikaner ausprobieren. Die sind erfahrungsgemäß immer als erstes verputzt und wecken Kindheitserinnerungen! Falls eure Klassiker auch gerne mal neue Töne anschlagen dürfen, sind unsere Süßkartoffel-Brownies mit knackiger Schokoschicht die richtige Wahl. Sie schmecken herrlich süß und schokoladig und benötigen nur ein Tütchen Vanillezucker als zusätzliches Süßungsmittel.

Hobbybäcker mit Herz und Leidenschaft? Ostern bietet die lang ersehnte Gelegenheit, sich endlich mal wieder so richtig auszutoben. Höher, schneller, weiter? Könnt ihr haben! Testet eure Kitchen Skills und kredenzt euren Gästen die ganz besondere Ostertorte: Mit Vanillepudding-Einlage, Mohn-Buttercreme und Ostereiern. Mindestens genauso beliebt – ganz besonders bei der älteren Generation – ist diese Eierlikörtorte mit Löffelbiskuit und Erdbeeren. Das Beste daran? Abgesehen von der ordentlichen Portion Eierlikör pro Kuchenstück, natürlich? Die Erdbeeren lassen sich problemlos mit anderen Früchten ersetzen.

Schicht für Schicht zum Kuchenglück - Ostertorte mit Mohn

Ebenfalls unerlässlich zu Ostern ist ein klassischer Möhrenkuchen. Unsere Kreuzung aus Carrot Cake und Marmorkuchen im Gugelhupf-Format verbindet das Beste aus beidem: Saftiger Möhrenteig mit leckerem Zitronen-Frosting und einer Füllung aus Nüssen und Kakao. Gönnt euch öfter mal was Neues!

No-Bake Rezepte

Natürlich könnt ihr eure Gäste auch ganz ohne Backen mit leckeren Desserts verwöhnen. Wer nicht ganz vom Kuchen ablassen kann, der ist bei unseren No-Bake Berry Cakes mit Schoko-Creme und gemischten Beeren gut aufgehoben. Der Boden der veganen Küchlein besteht aus Walnüssen, Mandeln, Pistazien, Datteln und Kakao. Wenn das nicht eine äußerst leckere Basis für einen Kuchen ist?! Für No-Bake Kuchen im Miniformat empfehlen wir euch unsere Cake Pops mit weißer Schokolade und Kandis-Kruste. Wir benutzen im Rezept eine spezielle Cake-Pop-Backform, aber natürlich braucht ihr kein fancy Equipment. Fertiger Biskuitteig aus dem Supermarkt tut’s zur Not auch.

Für große und kleine Kinder - Ü-Ei am Stiel

Für mich gehören Waffeln mindestens genauso zu einem richtigen Osterbrunch, wie Hefezopf und bunte Ostereier. Unsere veganen Schoko-Vanillewaffeln mit Mandelmilch und braunem Zucker begeistern die Vanillefraktion genauso wie die Schokoliebhaber. Für alle anderen gibt es Ü-Eier am Stiel. Tiefgekühlt und mit einer leckeren Füllung aus Vanille, Frischkäse und Schokoraspeln lassen sich alte Kindheitserinnerungen im Nullkommanichts wiederbeleben. Noch einfacher geht’s mit unserem Schichtdessert mit Himbeeren, das ein bisschen an Schneegestöber erinnert: Freut euch auf eine mit Himbeergeist und Zitronensaft verfeinerte Mascarpone-Joghurt-Creme, geriebene Schokolade, Sahne, Baiser und Himbeeren. Und den hartgesottenen Kern eurer Gäste, der bis Ultimo bei euch am Brunch-Tisch sitzt, solltet ihr mit selbst gemachtem, köstlichen Eierlikör verwöhnen.

Yummy! Schoko-Vanillewaffeln für alle!

Mehr zu Ostern

Ihr sucht noch mehr Inspiration für Ostern? In unserer Eier-Warenkunde lernt ihr alles rund um den beliebten Oster-Star. DIY-Ostermenüs findet ihr hier, eine Anleitung für pochierte Eier dort und für den Fall, dass Ostern fast schon wieder durch ist, findet ihr in dieser Rezeptsammlung Ideen für übriggebliebene Schoko-Hasen. DIY-Deko und am besten noch aus dem, was ihr sowieso zuhause habt? Dann schaut mal bei unseren DIY-Deko-Ideen vorbei.