MENÜ
HOW TO

I scream for Nicecream!

Wir spielen hauseigene Gelateria und machen Nicecream der Marke „Wünsch dir was!“ Was Nicecream ist, wie ihr sie selber herstellt und welches Equipment ihr braucht, klären wir hier!

Svenja
Ein Artikel von Svenja

Food-Redakteurin Svenja liebt stundenlange Koch-Experimente. Als Hobby-Selbstversorgerin macht sie viel von der Pike auf selbst & würzt ihre Artikel mit nordischem Flair und How tos.

Nicecream - ich liebe sie! Vor allem mit Zimt verfeinert macht sie sich in meiner morgendlichen Porridge-Bowl zusammen mit frischen Heidelbeeren, Kakao Nibs, gerösteten Nüssen und selbst gemachtem Hagebuttensirup wunderbar. Die Kombination klingt crazy? Ist sie vielleicht auch – aber hey: ich lebe meinen Traum! Und falls ihr es noch nicht wusstet, Studien an der Universität in Tokio haben ergeben, dass Speiseeis zum Frühstück schlau und fit macht. Ja, wirklich! Bei Versuchen mit Testpersonen fand Professor Yoshihiko Kogader heraus, dass Probanden, die zum Frühstück Eis gegessen hatten, eine gesteigerte Leistungsfähigkeit an den Tag legten und Gehirnjogging-Aufgaben besser und schneller lösten. Spätestens jetzt sollte es euch also in den Fingern kitzeln. Gönnt euch doch auch mal eine Portion Nicecream zum Frühstück! Wie ihr das am klügsten anstellt? Zeig ich euch.

Nicecream – was ist das?

Kalorienarm, zuckerfrei, vegan, einfach, gesund, schnell ... es gibt kaum eine Trumpfkarte, mit der die Nicecream nicht fröhlich winkt. Doch was verbirgt sich hinter dem fancy Wording „Nicecream“ eigentlich genau? Das deutsche Pendant dazu (= gefrorenes Fruchtpüree) klingt zwar nicht so sexy, doch dem Geschmack und der Cremigkeit tut das keinen Abbruch. Nicecream ist demzufolge ein einfaches DIY-Eis aus gefrorenem Obst (oft auf Basis von Bananen), das mithilfe eines Pürierstabs, Mixers oder Food Processors innerhalb weniger Minuten zubereitet wird. In der Regel wird Nicecream ohne zusätzlichen Zucker hergestellt, damit ist sie besonders kalorienarm und gesünder als herkömmliches Eis. Praktisch: Ihr könnt die Süße in eurer Nicecream selber bestimmen. Wer es süßer mag, greift vor allem zu süßeren und reifen Früchten, wie zum Beispiel Bananen, Mangos oder Erdbeeren.

Mit Nicecream im Meistens-aber-nicht-immer-healthy-Food-Himmel

Nicecream: Welcher Mixer ist optimal?

Herrlich cremiges, sahniges Eis, das ist der Traum eines jeden Gelato-Fans. Nicecream bringt euch diesem Paradies ein ganzes Stückchen näher. Doch – so ehrlich muss ich an dieser Stelle sein – Nicecream funktioniert nicht ohne entsprechendes Küchengerät.

Hochleistungsmixer

Ich persönlich mixe meine Nicecream mit einem Hochleistungsmixer. Er hat nicht nur genügend Power unterm Hintern (ca. 1200 Watt), um selbst hartnäckiges TK-Obst zu zermetzeln, er verleiht dem Eis auch eine feine Cremigkeit und beherbergt so viel Platz, dass ich auch locker 1,5 Liter Nicecream auf einmal herstellen könnte.

Nachteile: Bei kleinen Portionen kann es sein, dass ihr ab und zu ausschalten und mit einem Stößel bzw. Löffel das Obst von den Seiten kratzen müsst, damit es beim Pürieren berücksichtigt wird. Außerdem ist ein Hochleistungsmixer recht wuchtig und nimmt viel Platz in der Küche weg. Solltet ihr also ansonsten keine Verwendung für einen Hochleistungsmixer haben, lohnt sich ein Blick auf unsere Alternativen.

Nicecream mit Hochleistungsmixer herstellen? Kein Problem!

Food Processor

Ein Food Processor ist in Sachen Nicecream-Herstellung erste Wahl. Er bringt all die Vorteile eines Hochleistungsmixers mit sich (klumpenfreies, cremiges Eis ohne viel Aufwand) und verarbeitet durch seine geringe (und platzsparende!) Größe alle Zutaten schon beim ersten Mixvorgang. Kein nerviges Herumstochern und Runterschaben von Obstresten, dafür müsst ihr ggf. mehrere Runden Nicecream mixen, wenn ihr größere Mengen auf einmal benötigt.

Pürierstab

Nicecream mit Pürierstab: Ja oder Nein? Ich sage: Vielleicht! Denn auch beim Stabmixer kommt es auf die individuelle Performance an. Je mehr Power er hat, desto besser das Ergebnis. Mindestens 800 Watt (besser: 1000 Watt) sollte er schon haben. Trotzdem könnte das ganze Unterfangen äußerst schweißtreibend sein, denn die gefrorenen Früchte lassen sich nicht so leicht in die Knie zwingen. Die richtigen Arm-Muckis und ein langer Geduldsfaden können also nicht schaden. Mein Tipp: Wenn ihr nicht unbedingt auf einen Pürierstab zurückgreifen müsst, dann macht es auch nicht. Falls es doch unausweichlich auf einen Stabmixer hinausläuft, achtet darauf, ein hohes Gefäß zu nutzen. So gibt’s weniger Spritzflecken (= weniger putzen = mehr Quality Time).

Ihr könnt euer TK-Obst auch leicht antauen lassen bevor ihr es püriert, allerdings bedeutet das im Umkehrschluss, dass eure fertige Nicecream schneller schmilzt. You choose!

Nicecream mit Pürierstab herstellen

Nicecream ohne Mixer?

Eine Nicecream ohne entsprechendes Küchengerät zu mixen wird mehr als tricky – und deswegen rate ich euch schlicht und einfach davon ab. Bedeutet das jetzt automatisch, dass ihr und schnelles, unkompliziertes Eis nie zusammenfinden werdet? Nicht zwangsläufig: Schaut doch mal in unserem großen Eis-Tutorial vorbei. Dort findet ihr Rezepte für Speiseeis, die ohne Eismaschine und Mixgeräte auskommen.  

Nicecream einfrieren

Die einen oder anderen von euch fragen sich, ob man die frisch hergestellte Nicecream nochmal einfrieren kann. Es tut mir leid, euch die schlechte Botschaft überbringen zu müssen, aber: bitte tut das nicht! Abgesehen davon, dass sich die Konsistenz durchs Einfrieren verändert (das Eis wird krisseliger), geht auch das Aroma langsam aber sicher flöten. Nicecream kann echt viel, aber nicht alles – und ist vor allem für den direkten Verzehr gedacht. Also lieber ASAP genießen und nur max. 30 Minuten ins Gefrierfach stecken.

Stets gefrorene Früchte für eure Nicecream benutzen

Pannenhilfe: Nicecream ist zu flüssig

Wenn zu viel Flüssigkeit im Spiel war, dann kann es schon mal vorkommen, dass eure Nicecream flüssig wird. In diesem Fall könnt ihr entweder noch etwas gefrorenes Obst untermixen oder das Eis im Gefrierschrank kurz etwas anfrieren lassen. Tipp fürs nächste Mal: Als Faustregel gilt ca. 1 EL Flüssigkeit auf 1 Banane.

Nicecream-Rezepte

So, genug geschnackt, jetzt wollen wir Taten folgen lassen! Gleich vier leckere und abwechslungsreiche Nicecream-Rezepte buhlen um einen Platz in euren Herzen – und Eisbechern! Darf es wuchtig schokoladig oder eher sportlich-fruchtig sein? Lasst euch diese Entscheidung auf der Zunge zergehen.

Joghurt-Nicecream mit Ananas

Ananas, Bananen, Naturjoghurt – und schon ist unsere cremige Joghurt-Nicecream zusammengemixt! Komplett ohne raffinierten Zucker, dafür mit einem Hauch Exotik – genau das Richtige nach einem anstrengenden Workout. Tipp: Mit Pistazien und frischen Beeren dekorieren und losschlemmen.

Joghurt + Nicecream? Dream Team!

Diese Nicecream ist nicht nur vegan und schokoladig, sondern hält „echtes“ Cookie Dough bereit – damit muss man erstmal klarkommen, oder? Der Cookie-Teig aus Erdnussbutter, Mandelmilch, Mehl, Salz, Kakao Nibs und Zucker setzt dieser Bananen-Mandelmilch-Nicecream ganz klar das Krönchen auf. Nicht ganz für die schlanke Linie, dafür Gourmetpunk pur. Lasst es euch schmecken!

Vegane Bananen-Nicecream mit Cookie Dough

Mango-Maracuja-Nicecream mit Ingwer

Wenn es mal was Besonderes für eure Gäste sein darf, das schnell und einfach geht, dann solltet ihr euch mal mit unserer Mango-Maracuja-Nicecream bekannt machen. Gepimpt mit Limettenabrieb, Ingwer und einem Hauch Kardamom hält sie alles bereit, was ihr für ein sommerliches Dessert braucht. Tipp: Schmeckt mit einem Topping aus Kokoschips, und gefriergetrockneten Himbeeren genial!

Diese Mango-Maracuja-Nicecream wickelt eure Gäste um den kleinen Finger

Ice, Ice, Baby – mehr zum Thema

Eis zubereiten und essen sind nur zwei unserer Lieblingstätigkeiten. In euch schlägt auch das Herz eines leidenschaftliches Gelato-Fans? Dann findet ihr in unserem großen Eis-Guide alles, was es für gutes DIY-Eis mit und ohne Eismaschine braucht.