Inderøy Roadtrip
TRAVELER

Ein leckerer Roadtrip durch die Toskana des Nordens

Die norwegische Halbinsel Inderøy ist ein absoluter Geheimtipp. Der goldene Umweg ist eine knapp 25 km lange Strecke mit landwirtschaftlichen Betrieben, die sich um den Erhalt lokaler Produkte und alter Traditionen kümmern. Besuchen ist hier mehr als erlaubt und so kann man sich hier durch Käsereien, Brennereien, oder urige Bauernhöfe naschen.

Ein Umweg bezeichnet man im Allgemeinen als „eine unerwünschte Wegführung als Ersatz der möglichen Direktführung, die meist mit einem wesentlich längeren Weg verbunden ist.“ (Quelle: Wikipedia)

Im Falle des „goldenen Umwegs“ muss diese Bezeichnung wie folgt umgeschrieben werden. „Eine genussvolle Wegführung, als Ersatz der langweiligen Direktführung, die auf alle Fälle mit einem wesentlich schöneren Weg verbunden ist.“

Norwegen Trip Die Kulisse mit glitzernden Fjorden und magischem Grün lädt zum Verweilen ein.

Die Gegend ist so malerisch, dass sie häufig mit der italienischen Toskana verglichen wird. Umgeben von glitzernden Fjorden, stillen Seen und unberührten Wäldern stehen rot-weiße Holzhäuser und herrschaftliche Landhäuser. Die Luft ist klar und die Sonne leuchtet die Landschaft im perfekten Spätsommer-45 Grad-Winkel aus. Wir fühlen uns in einem Werbefilm für Norwegen. Etwas übertrieben und klischeehaft hätten wir den Film gefunden, aber wir befinden uns gerade nicht in einer Kulisse, sondern in einem der ursprünglichsten Teilen Norwegens. 

Wer an Inderøy einfach vorbeifährt, der muss schon einen wirklich guten Grund haben: Denn dieser kleine Umweg hat es wirklich in sich. Fangen wir einfach mal an, warum man sich hier ein bisschen mehr Zeit nehmen sollte:

Die Käserei Gangstad Gårdsysteri ist bekannt für den preisgekrönten Blauschimmelkäse und dem fantastischen Eis. Der Hofladen bietet zudem noch eine leckere Wildwurst aus eigener Herstellung und eine kleine Auswahl von benachbarten Produzenten an. Anhand dieser Produkte kann man sich schon einmal das nächste Ziel aussuchen. Hier lässt man sich nämlich treiben. Man kommt mit jedem ins Gespräch, die Menschen sind super charmant und herzlich. Da kann es einfach passieren, dass man die Zeit vergisst und hängen bleibt – oder der geplante Besuch bei der Inderøy Gårdsbryggeri auf den nächsten Tag verschoben werden muss.

Umweg Norwegen Schon beim Betrachten stellt sich ein Entspannungsgefühl ein. Ein Umweg, der sich sehen lassen kann.

Genau das ist aber das Ziel des Umwegs. Es heißt nicht umsonst: „Der goldene Umweg dauert nur 8 Minuten länger – oder auch einen Tag, eine Woche, oder einen ganzen Sommer oder ein ganzes Leben.“ 

Ein ganzes Leben und sogar ein ganzes Haus haben Lise und Per Magnus mitgebracht. Das Haus der Großeltern von 1866 wurde komplett saniert und anschließend mit einem LKW auf den Sakshaug-Berg gehievt. Ganze 18 Meter lang und 42 Tonnen schwer thront das Husfrura Gårdshotell nun mit einem unglaublichen Blick auf die Kulisse des Werbefilms über Norwegen. Ja, hier kann man übernachten und das ist sogar mehr als empfehlenswert. Im Inneren des Hauses scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die Holzdielen knarren, die Bilderrahmen zeigen Portraits von Menschen aus einem anderen Jahrhundert. Die Einrichtung scheint, bis auf die Betten, original zu sein und führt einen in eine Art "Traumwelt". Hier kann man sich wirklich entspannt zurückziehen – und auf Wunsch wird gekocht und Frühstück zubereitet. Alles mit Liebe, tollen Produkten und wirklich einfach lecker.

Husfrura Norwegen Ferien auf dem Berg: Das Landhaus Husfrura Gårdshotel überzeugt mit Idylle...
Husfrura Essen Norwegen ... und leckerer Hausmannskost im ländlichen Einrichtungsstil. Hier lässt es sich aushalten.

Ein krönender Abschluss ist ein Besuch bei der Inderøy Brenneri. Svein Bjerford destilliert hier den ersten Aquavit, der ausschließlich mit regionalen Zutaten hergestellt wird. Eigens angebauter Kümmel, eigens gesammeltes Mädesüß und Weidenröschen kommen zum Einsatz. Mit einem guten Schuss Honig rundet Svein seinen „Goldenen Aquavit“ ab. Auf seinem Hof Berg Gaard kann man sich durch seine verschiedenen Sorten probieren, oder nach einem Mittagessen einen kleinen Absacker vernaschen. Wer jetzt seinen nächsten Urlaub nach Trøndelag verlegen möchte, der ist auf folgenden Links bestens beraten. Vielleicht sehen wir uns!

Linktipps:

https://dgo.no/
https://www.visitnorway.de/reiseziele/trondelag/der-goldene-umweg/
http://berg-gaard.no/
https://en.visitinnherred.com/forside/experience-innherred/
https://husfrua.no/
https://ysteri.no/

Brennerei Spirituosen verbinden – Olaf und Svein genießen zusammen vor hölzernen Fässern.