Spieße mit Weintrauben, Wurst und Käse in Metall-Brotbox auf grauem Untergrund
LIFESTYLE

Ein Menü von Kindern für Eltern

Eure Kinder lieben es, in Schüsseln und Töpfen zu rühren? Dann haben wir eine tolle Idee: Ein Kindermenü, bei dem die Kinder die Eltern bekochen. Hier findet ihr einfache Kinderrezepte, Tipps und eine Menükarte zum Runterladen und Ausfüllen.

Bild von Alisa

Ein Artikel von Alisa

Wenn Food-Editorin Alisa nicht gerade ungeschickt Stäbchen in vietnamesische Bùn steckt, erzählt sie am liebsten von ihren nachhaltigen Food-Entdeckungen. Ihr Talent: wichtige Themen mit Witz rüberbringen.

Mit dem Beiseiteschieben der Bettdecke geht die Versorgung der Kids los: Frühstück vorbereiten, Lunchbrote schmieren, Abendessen kochen und zwischendurch auch gerne mal den ein oder anderen Kuchen backen. Eltern geben alles. Und das jeden Tag. Und heute? Heute vertauschen wir die Rollen und überlassen den Kindern die Küche. Auf dem Plan: ein Kindermenü – von Kindern für ihre Eltern.

Rezepte für das Kindermenü

Das Wichtigste zuerst: die Rezepte. Bei der Wahl der Rezepte sollte die Einfachheit im Vordergrund stehen. Wenige Zutaten, eine schnelle Zubereitung und bestenfalls ohne die Notwendigkeit einer heißen Herdplatte. Sobald ältere Kinder das Menü vorbereiten oder die Eltern zur Unterstützung im Zimmer nebenan sind, können Backofen und Herd natürlich zum Einsatz kommen.

Ambitionierte Kinder dürfen ihren Eltern selbstverständlich ein 3-Gänge-Menü zaubern und dieses mit einem Motto versehen. Für einen kulinarischen Ausflug nach Italien können die Kids Bruschetta als Vorspeise, Pasta Verdura zum Hauptgang und einen italienischen Schokoladenkuchen zum Dessert servieren. Echt italienisch!

Bruschetta mit Tomaten belegt auf Holzbrett mit dunklem Hintergrund Für Kids einfach zuzubereiten: klassisches Bruschetta

Anleitung für eine Menü-Karte

Die Rezepte sind ausgewählt? Klasse! Ob am Tag des Dinners selbst oder bereits als Einstimmung einen Tag zuvor, das Basteln einer Menü-Karte bringt echte Dinner-Stimmung auf. Die FOODBOOM-Vorlage kann dafür einfach ausgedruckt und ausgefüllt werden. Die jungen Gastgeber können die Vorlage zusätzlich bunt bemalen, mit Stickern und Glitzer verzieren und zuletzt mit einem Band einwickeln.

Vorbereitung für das Kindermenü

Ja, wir wissen, was wir gesagt haben. Die Kinder kochen für ihre Eltern. Aber um dieses Happening so erfolgreich wie möglich zu gestalten, liegt es garantiert im Interesse der Dinner-Gäste, ein paar Vorbereitungen zu treffen. Dazu zählen beispielsweise…


  • … das Ausdrucken ausgewählter Rezepte 
  • … das gemeinsame Einkaufen und Bereitstellen der benötigten Zutaten
  • … das Abwiegen von Lebensmitteln
  • … das Besprechen der Küchenregeln für Kinder, insbesondere den sicheren Umgang mit scharfen Messern und heißen Küchengeräten


Wichtig: Sagt euren Kindern, dass ihr euch über die Einladung zum Kindermenü freut und allzeit bereit seid, um den Köchen der Zukunft beiseite zustehen. 

Anleitung zum Tisch decken

Für ein romantisches Dinner darf das Kerzenlicht auf dem Tisch nicht fehlen, oder? Selbstverständlich nur unter Aufsicht Erwachsener! Mit unserer Anleitung für einen perfekt gedeckten Tisch wissen die zukünftigen Profis der Gastronomie ganz genau, wo Messer, Gabel und Gläser platziert werden müssen.

Tipps für das perfekte Kindermenü

Es ist soweit. Noch bevor die Kids die Türen zum Dinner-Zimmer öffnen, haben wir für die Gastgeber ein paar Tipps, wie sie ihr Dinner perfekt machen.

  • Kids, werft euch in Schale. Sucht euch euer liebstes Outfit aus dem Schrank, zieht euch eine Schürze über oder legt euch beim Servieren professionell ein Geschirrtuch über den Arm.​
  • Was haltet ihr von einer eleganten Begrüßung? Führt eure Eltern zum Tisch und bietet ihnen etwas zu trinken an. 
  • Nicht vergessen: zwischen den Gängen den Tisch abräumen. So ist ausreichend Platz für die leckeren Gerichte. 
  • Fragt nach! Hat es euren Eltern geschmeckt? 

Übrigens ist in unseren Augen kein Kindermenü perfekt ohne die Kinder am Tisch. Die fleißigen Köche haben sich ganz sicher eine Belohnung verdient. Die Anleitung zum Tisch decken und die Tipps gibt es als Checkliste für das Kindermenü zum Ausdrucken.