English Breakfast Bowl

Katerfrühstück: Rezepte für Alkoholleichen und solche, die es werden wollen

Wir lernen es einfach nie: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Trotzdem zu tief ins Glas geguckt? Mit diesen Katerfrühstück-Rezepten sagt ihr Kopfschmerzen & Co den Kampf an!

Bild von Svenja

Ein Artikel von Svenja

Food-Redakteurin Svenja liebt stundenlange Koch-Experimente. Als Hobby-Selbstversorgerin macht sie viel von der Pike auf selbst & würzt ihre Artikel mit nordischem Flair und How tos.

Die Tage nach einer durchzechten Nacht sind so ziemlich die widerlichsten, die es gibt. Zumindest für mich. Ich hasse es, wenn ich vor Selbstmitleid wimmernd nicht aus dem Bett kriechen will, weil sich alles dreht. Wenn der Körper mal wieder rebelliert und ich schuldbewusst die Kopfschmerztablette ins Glas gleiten lasse, dann ist Essen und Schlafen einfach die beste Medizin. Ob vorbeugen oder bekämpfen – diese Anti-Hangover-Rezepte wirken Wunder!

Kater vorbeugen – 8 Rezepte

Bei euch steht die fette Party erst noch an? Glückwunsch: Es ist noch nicht zu spät, die richtigen Vorbereitungen zu treffen! Das letzte Abendmahl kann ganz nach der Devise „Heiß und Fettig“ gestaltet werden, denn Fett kann eurem Körper helfen, den Alkohol im Magen zu binden und ihn langsamer in die Blutbahn abzugeben. Und ganz ehrlich? Auf nüchternem Magen trinken mag vielleicht schön und schnell knallen, ist aber eine ziemlich dämliche Idee. Hier kommen unsere Starterkits in eure Partynächte:

Was ihr sonst noch beachten könnt? Im Alkoholrausch regelmäßig zu Wasser oder Saftschorlen greifen. So vermeidet ihr allzu große Wasserdefizite. Auch unterschiedliche Getränke durcheinander zu trinken scheint oft die Krux zu sein. Clean drinking ist angesagt! Lieber bei Korn und ein paar Bierchen bleiben, als die Cocktail-Bar von vorne bis hinten durchzuschlürfen.

Mein persönlicher Tipp? Vor dem Schlafengehen eine Magnesiumtablette in einem Glas Wasser auflösen und schön brav austrinken. Schlaft schön!

S1380_Foodboom_Heisse Schokobomb_klein_v2.jpg An verkaterten Tagen ist alles erlaubt, worauf ihr Appetit habt!

Was hilft gegen Kater? Rezepte für alle, die es bitter nötig haben

Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel – ihr seid wirklich zu bemitleiden! Da müssen wir ganz dringend was tun! Mit diesen Kill-the-Cat-Rezepten kommt ihr wieder auf die Beine.

Katerfrühstück: Getränke

Ob in Kombi mit einer Kopfschmerztablette oder ganz “pure“, Wasser sollte heute eure erste Maßnahme sein, denn der liebe Alkohol hat euren Wasserhaushalt gehörig auf den Kopf gestellt. Flüssigkeitsmangel ist auch der Hauptgrund für eure Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme. Nehmt euch also am besten euer größtes Trinkglas aus dem Schrank und füllt es mit kühlem Leitungswasser. Achtung bei Mineralwasser: Die enthaltene Säure könnte eurem Magen zusetzen.

Mindestens genauso gut wie Wasser, wenn nicht sogar noch ne Schippe besser, sind Saftschorlen. Es hat schon seine Gründe, warum auch viele Leistungssportler liebend gern zu ihrer Apfelschorle greifen. Sie versorgt sie mit ausreichend Energie durch Salze, Zucker und Mineralstoffe. Auch Saft aus schwarzen Johannisbeeren biete sich bei Kater besonders gut an. Beim Mixen gilt die Faustregel: Zwei Drittel Wasser, ein Drittel Saft.

Wer es nicht gerne so süß mag, sollte unser persönliches Wundermittel den Gurken-Sellerie-Drink ausprobieren. Klingt erstmal nicht so sexy, ist aber euer perfekter Sparringspartner in Sachen Hangover, denn Sellerie hat einen ähnlich hohen Wassergehalt wie Gurke und protzt mit jeder Menge Mineralien: Kalzium, Kalium, Magnesium, Eisen, Natrium, Zink, Folsäure ... die Liste ist lang! Perfekt, um die eigenen Elektrolytspeicher wieder aufzufüllen. Ebenfalls top: Die in Sellerie enthaltenen Antioxidantien wirken entzündungshemmend und spülen Giftstoffe aus eurem Körper.

Alkoholfreie Erdbeer-Bowle Zu tief ins Glas geguckt? Dann ordentlich Wasser und Saftschorlen trinken!

Na, Ende der Fahnenstange? Von wegen! Neben Wasser und Säften helfen Kräutertees bei besonders flauem Magen – und diejenigen von euch, die keine Kopfschmerztablette auffinden können, sollten einmal Espresso mit Zitrone ausprobieren. Vitamin C hilft beim Alkoholabbau und in Kombination mit Koffein wirkt es ähnlich wie Paracetamol. Holy shit!

Wenn sich im Verlauf des Tages euer Magen vielleicht schon wieder etwas normalisiert hat, der Restalkohol euch aber immer noch zu schaffen macht, hilft eine alkoholfreie Bloody Mary aus Tomatensaft, Sellerie, Tabasco und Worcestershiresauce. Auch in der Welt der Smoothies könnt ihr Abhilfe für allerlei Hangover-Leiden finden. Wusstet ihr beispielweise, dass das in Bananen enthaltene Kalium gegen Müdigkeit, Übelkeit und Krämpfe hilft? Worauf wartet ihr noch? Unser Bananen-Orangen-Smoothie mit Honig ist in 15 Minuten fertig und kurbelt den Alkoholabbau an! Ein anderer perfekter Anti-Kater-Cocktail ist unser Melonensmoothie aus Wassermelone, Banane, Rote-Bete-Saft und Ingwer. Das Gleiche gilt für unseren Rote-Bete-Apfel-Smoothie mit Ingwer, Apfelsaft, Honig und Limetten. Er ist nicht nur mineralstoffreich, sondern auch der perfekte Mix aus entzündungshemmend und schmerzmildernd. Kopfschmerzen ade!

Asiatische Hühnersuppe mit Zitronengras Klare Brühen kräftigen und versorgen euch mit Mineralstoffen, Vitaminen und Salzen

Suppen und Stullen gegen den Kater

Klare, wärmende Brühen sind das Beste, was es an Hangover-Tagen gibt! Sie versorgen euch mit Salzen, Mineralstoffen und Vitaminen, beruhigen euren Magen und verleihen euch Kraft und Energie. Ob Gemüsebouillon, Rinderbrühe oder japanische Misosuppe (notfalls auch ohne Einlage) – sie holen euch genau da ab, wo ihr sie braucht! Definitiv mein Lieblingsgericht an verkaterten Tagen.

Stullenhunger? Könnt ihr haben! Unsere Laugenstange mit Sauerkraut, Leberkäse, Gewürzgurken und Obazda trumpft mit salzigen und sauren Geschmackskomponenten auf. Die Lauge unterstützt die Nierenfunktion und damit den Alkoholabbau und das Sauerkraut liefert wichtige Mineralstoffe. Wenn es etwas schneller gehen soll, ist unsere Leberwurst-Stulle mit Sauerkraut eine gute Alternative. Sie ist in einer Viertelstunde ready to eat. Für alle anderen haben wir noch einen echten Klassiker auf Lager. Lust auf Ananas? Dieses trendige Früchtchen besitzt nämlich jede Menge Mineralstoffe, die bei Übersäuerung helfen. Es spricht also nichts gegen ein, zwei Toast-Hawaii mit gaanz viel Käse. Wer Heißhunger auf Fisch verspürt, ist bei unserem schnellen Lachs-Baguette mit Räucherlachs, Gewürzgurken und Honig-Senf bestens aufgehoben. Es bietet viele Mineralstoffe, gute Fette und eine schöne Kombi aus herzhaft, süß und sauer.

Laugenstange mit Leberkäse und Kräuter-Obazda So eine gefüllte Laugenstange direkt aus dem Ofen ist schon was - besonders an verkaterten Tagen!

Schnelle Heißhunger-Rezepte gegen den Kater

Cholesterin und Fett? Scheißegal, nur her damit?! Wenn der Katzenjammer euch richtig übel erwischt hat, helfen nur noch diese Heißhunger-Rezepte, die nicht zwangsläufig auf den Alkoholabbau einzahlen, dafür aber auf das Konto der schnellen, fettreichen Energiezufuhr. Ganz vorne mit am Start ist natürlich English Breakfast mit knusprigem Frühstücks-Bacon, Spiegeleiern, Baked Beans, Würstchen, Ofentomaten und Weizentoasties. 20 Minuten und all eure Foodporn-Träume werden wahr! Oder ihr macht euch Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Käse. Deftig, einfach und echtes Soulfood! Süß geht natürlich genauso wunderbar wie deftig: Man nehme Croissantteig, Eier, Joghurt, Milch und Obst nach Lust und Laune, et voilá – ein dampfender Croissant-Auflauf direkt aus dem Ofen! Da ist die Welt doch wieder in Ordnung, oder? Ein echter Redaktions-Geheimtipp und heimlicher Star unter unseren süßen Katerfrühstück-Rezepten ist unser Bananenshake mit Pistazieneis und kross gebackenem Bacon. Der bringt euch wieder auf Spur!