- Anzeige -
TOP 10

Die 10 besten italienischen Sommersalate

Wie man sich den italienischen Sommer am besten nach Hause holt? Ganz einfach! Mit diesen knackig-frischen, super leckeren und summerfeeling-versprühenden Salaten aus Bella Italia!

Miriam
Ein Artikel von Miriam

Food-Editorin Miriam ist ein echter Foodie. Und das mit Leib & Seele, denn sie hat das Thema Food nicht nur im Alltag ausgiebig studiert. Ob süß oder herzhaft, selbst kochen oder Essengehen – Food ist ihr Leben.

Aufgepasst, Ohrwurm-Gefahr: "Urlaub, Urlaub in Italien, ... mit den Eltern '86"! Geteiltes Leid ist halbes Leid, oder wie war das? Aber warum überhaupt Leid? Bei dem Gedanken an Urlaub in Italien wird mir direkt warm ums Herz und ich habe automatisch ein Lächeln auf den Lippen – und mindestens einen Song in den Ohren (Erobique, Eros Ramazotti und Adriano Celentano sei Dank). Neben Italo-Pop, viel Sonne, strahlend blauem Himmel, kleinen Gassen und dem offenen Meer kommen bei mir aber auch sofort Erinnerungen an das sooo leckere italienische Essen hoch – die Cucina Italiana ist einfach eine der besten Küchen der Welt. Und um mir den Italien-Sommerurlaub in die heimischen Gefilde zu holen, habe ich hier für mich und natürlich auch FÜR DICH, meine 10 liebsten Sommersalate mit Italo-Flair zusammengestellt! Buon appetito! 🇮🇹

Grüner Salat mit Croutons und Parmesan

Zum Einstieg einen Klassiker der Salatküche: Grüner Salat mit Croutons und Parmesan. Ob als Vorspeise, als Snack für zwischendurch oder als Beilage zu einem üppigen Hauptgang – Salat geht immer! Dieser grüne Teller bringt die knackigen Römersalatherzen dabei so richtig zur Geltung. Denn mit crunchy Knoblauch-Croutons aus italienischem Tramezzini, einem cremigen Dressing aus Knoblauch, Zitronensaft, Eigelb, Olivenöl und Mazzetti Condimento Bianco und ein paar gehobelten Paremsanstreifen als Topping essen wir davon auch gerne mal eine große Portion, nicht wahr?

Kartoffelsalat all'italiana

Die Kartoffel ist für dich typisch deutsch? Dann solltest du aber unbedingt mal unseren Italienischen Kartoffelsalat probieren! Würzige Kapern und Sardellen, aromatischer Basilikum und leicht herber Mazzetti Condimento Bianco machen diesen Kartoffelsalat zu einer ganz besonderen Beilage und zu einem perfekten Begleiter für die nächste Sommer-Grillparty. Kleiner Tipp am Rande: Wenn du die Marinade über die noch warmen Kartoffeln gibst, zieht sie besser ein und der Salat wird nooooooch besser!

Kalabrischer Bohnensalat

Kala-was? Kalabrien! Merken! Denn die Region im Südwesten Italiens ist für ihre authentische Küche bekannt. Und wenn du diesen Kalabrischen Bohnensalat für deine Liebsten zauberst, kann ein wenig Besserwisserwissen nicht schaden. Wobei, dieser Salat aus weißen Bohnen, gegrillter Paprika, schwarzen Oliven, aromatischer Petersilie und einem Dressing aus Olivenöl, Mazzetti Rotweinessig und Salz & Pfeffer genügt eigentlich schon um für Begeisterung am Tisch zu sorgen. Vielleicht lässt du das Klugscheißen doch besser ...

Burrata mit Rucola und Mandeln

Okay, okay, einfacher geht's wirklich nicht. Dieser Rucolasalat ist so schnell gemacht, das glaubst du nicht! In 4 Schritten zum Glück sozusagen: Rucola waschen und auf dem Teller anrichten, Burrata daraufgeben, Feigen und Mandeln mit Schalotten in Olivenöl anschwitzen und damit den Salat toppen, etwas Olivenöl und Mazzetti Aceto Balsamico Tradizionale darüberträufeln und fertig ist dieser Gaumenschmaus auch schon! Dieser Salat ist wirklich was für wahre Genießer (mit wenig Zeit) – die Italiener wissen eben, was gut ist.

Panzanella mit Heidelbeeren

Brotsalat ist langweilig und oldschool? Dann kennst du noch nicht die italienische Version! Darf ich vorstellen: Panzanella. Aus Ciabatta vom Vortag, frischem Rucola, süßen Kirschtomaten, etwas roter Zwiebel und Basilikum und einer schnellen Vinaigrette wird so ein echt geiler, bunter Brotsalat. In dieser Version pimpen wir das Ganze noch mit saftig-fruchtigen Heidelbeeren – warum? Weil Sommer. Und weil geil. Probiers aus!

Römersalat mit Gorgonzola und Walnüssen

Wenn das mal nicht das Paradebeispiel eines italienischen Salats ist! Schon der Name des Römersalats zeugt von seiner authentisch italienischen Herkunft. Eine leichte Herbstnote bekommt dieser grüne Salat heute von uns durch die Zugabe von Gorgonzola und Walnüssen, aber sind wir mal ehrlich, die Kombi schmeckt doch in jeder Jahreszeit, oder?! Das Besondere bei diesem Salat: Das Dressing! Denn der Gorgonzola verleiht der Kombi aus Olivenöl und Mazzetti Condimento Rosato seinen vollmundigen Geschmack und eine unvergleichliche Cremigkeit. Einfach zum Niederknien. 

Tintenfischtuben-Salat

Nichts passt besser zu Sommer, Sonne und Meer als Tintenfisch. Den sommerlichen Temperaturen entsprechend, servieren wir ihn heute als Tintenfischtuben-Salat. Der ist nicht nur super schnell zubereitet, sondern benötigt  auch nur 4 weitere Zutaten: frische Zitrone, Petersilie, Olivenöl und etwas Mazzetti Bio Condimento Bianco – und natürlich Salz und Pfeffer. Ganz typisch für die Cucina Italina besticht dieses Gericht durch seine Einfachheit und durch die Qualität der Produkte – ausprobieren wärmstens empfohlen!

Warmer Zucchinisalat

Du willst noch ein Sommer-Blitz-Rezept? Kannst du haben! Hier ist unser warmer Zucchinisalat. So geht's: Zucchini in Olivenöl scharf anbraten, Knoblauch zugeben, mit etwas Zitronensaft und Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken – schon ist das Gericht (fast) fertig. Wir empfehlen etwas frisch geschnittene Minze unterzuheben, denn die verleiht diesem Antipasti-angehauchten Salat einen Extra-Frischekick! Dazu selbst gebackene Focaccia, etwas Sonne im Gesicht und schon kommt das Lächeln von ganz alleine. 

Bresaola-Salat mit Kapern

Bresaola gehört zu dem Besten, was Italien, genauer gesagt das Veltlin, zu bieten hat. Und genau deswegen widmen wir diesem luftgetrockneten Rinderschinken aus dem Norden Italiens heute ein ganzes Gericht: Rucolasalat mit Bresaola, Kapern und Parmesan. Doch neben den frittierten Kapern, die den Salat als Topping ergänzen, landen auch noch frischer Fenchel und eine rote Zwiebel in der Salatschüssel. Mit dem Dressing aus Olivenöl, Mazzetti Cremaceto Classico, Salz und Pfeffer wird das Ganze dann wunderbar abgerundet – wir sagen: Buon appetito!

Garnelensalat mit Kichererbsen

Jetzt heißt es ein letztes Mal Augen schließen und an den letzten Sommerurlaub in Italien (#urlaubinitalien) denken. Wer hat da nicht direkt das Meer und den Strand vor Augen, und den Geruch von frischem Seafood in der Nase? Passend dazu gibt's als krönenden Abschluss unseren Garnelensalat mit Kichererbsen. Die Kombi aus Rucola, Pinienkernen, Kichererbsen und scharf angebratenen lauwarmen Garnelen ist einfach unschlagbar. Ein Dressing aus Olivenöl, Zitrone, Mazzetti Bio Cremaceto, Salz und Pfeffer – fertig. Ein Glas Wein dazu und schon ist das Italien-Urlaubsfeeling zurück – und der Ohrwurm vielleicht auch, sorry dafür!