DRINKS

Das Heißgetränk der Iren: Irish Coffee

Man muss noch lange kein Ire sein, um einen Irish Coffee zu trinken, oder? Aus gegebenem Anlass findet ihr hier das Rezept für den heißen Klassiker mit Schwips. Holt schon mal die Barlöffel raus!

Alisa
Ein Artikel von Alisa

Wenn Food-Editorin Alisa nicht gerade ungeschickt Stäbchen in vietnamesische Bùn steckt, erzählt sie am liebsten von ihren nachhaltigen Food-Entdeckungen. Ihr Talent: wichtige Themen mit Witz rüberbringen.

Ihr mögt frisch aufgebrühten Kaffee und den Geschmack eines milden Whiskeys? Dann seid ihr hier genau richtig. Lasst euch von den Iren betrunken... ähh, glücklich machen – mit dem Irish Coffee. Denn auch ohne den Landsmännern anzugehören, kann man das alkoholische Heißgetränk aus Irland genießen, oder was meint ihr?

Irish Coffee – die Zutaten

Der Erfinder des klassischen Irish Coffee Joe Sheridan muss ein Genie gewesen sein. Wieso? Er hat mit dem Irish Coffee vier heiß begehrte Zutaten vereint, denn im Glas landen irischer Whiskey, starker Kaffee, brauner Zucker und gehaltvolle Sahne.​ 

Der Whiskey

Wie der Name des heißen Drinks sagt, solltet ihr beim Kauf des Whiskeys zu einem irischen Whiskey greifen. Irischer Whiskey ist mild und stiehlt dem Kaffee im Drink nicht die Show. Nein, wir scheuen uns nicht davor, eine persönliche Empfehlung auszusprechen: Jameson Irish Whiskey, Teeling Irish Whiskey, Bushmill Irish Whiskey – sucht euch einen aus!

Der Kaffee

Instantkaffee, bröckeliges Kaffeepulver oder aufgewärmter Filterkaffee von gestern? Finger weg! Bei der Wahl des Kaffees für euren Irish Coffee hat die Stärke höchste Priorität, denn der Kaffee bestimmt das Aroma.

Die Sahne

Eins steht fest: kein Irish Coffee ohne Sahne! Die Haube des Drinks besteht aus einer leicht aufgeschlagenen, aber immer noch flüssigen Sahne.

Wichtig: Die Sahne für den Irish Coffee soll angeschlagen, aber nicht zu fest sein!

Irish Coffee – das Rezept

Ihr habt eure Küche in eine Bar verwandelt und Whiskey, Kaffee, Zucker und Sahne stehen bereit? Dann holt die Longdrinkgläser hervor!

Für 1 Drink braucht ihr: 

  • ​60 ml Irish Whiskey
  • 150 ml kräftiger Kaffee
  • 2 Barlöffel brauner Zucker
  • 75 g Schlagsahne (30 % Fett)


Zubereitung:

  1. Kaffee kochen. Anschließend mit dem Whiskey in ein Longdrinkglas füllen, Zucker zugeben und unter Rühren auflösen.
  2. Sahne in einen Sahnespender füllen, Sahnekapsel aufschrauben und kräftig schütteln. Sahne auf den Drink sprühen. 


Übrigens: Irish Coffee wird ohne Löffel serviert, das Umrühren des Drinks ist verboten!

Dürfen wir präsentieren? Der klassische Irish Coffee

Irish Coffee ohne Alkohol

Ein echter Irish Coffee kommt ohne irischen Whiskey nicht aus. So ist das eben. Nichtsdestotrotz kann man aus kräftigem Kaffee, Zucker, Schlagsahne einen alkoholfreien Doppelgänger machen. Die geheime Zutat ist dabei ein Kaffee- und Barsirup, der das Aroma eines irischen Whiskeys hat.

Irish Coffee kaufen

Ihr wollt den Barlöffel in der Schublade lassen und lediglich eine Flasche mit dem Fertigprodukt öffnen? Tatsächlich gibt es in diversen Märkten Irish Coffee Liköre zu kaufen, die ihr vor dem Genießen lediglich mit heißem Wasser aufgießen müsst. Gut, die Sahnehaube fehlt noch. Im Regal gibt es beispielsweise den Irishman Irish Coffee oder den Kisker Irish Coffee – um nur ein paar Marken zu nennen.

Drinks-Rezepte mit Kaffee

Das Drink-Universum hält so viel mehr bereit als den heißen Irish Coffee. Genau deshalb findet ihr hier noch mehr Rezept-Inspirationen für alkoholische Drinks mit Kaffee. Klickt euch durch die feine Auswahl!