LIFESTYLE

Drin steckt, was ihr wollt: Grüne Smoothies

Erst in den Korb, dann in den Mixer! Aus süßem Obst und knackigem Grünzeug werden die leckersten Smoothies – in grün! How to mix? Wir sagen es euch! 

Alisa
Ein Artikel von Alisa

Wenn Food-Editorin Alisa nicht gerade ungeschickt Stäbchen in vietnamesische Bùn steckt, erzählt sie am liebsten von ihren nachhaltigen Food-Entdeckungen. Ihr Talent: wichtige Themen mit Witz rüberbringen.

Auf dem Wochenmarkt oder in der Gemüseabteilung – wir füllen unsere Rucksäcke mit frischem Obst und Gemüse. Wofür? Für grüne Smoothies der allerfeinsten Art! Mit unserer Anleitung mixt ihr ab heute die cremigsten und gesündesten Smoothies – in grün. Los geht's!

Grüne Smoothies – was gehört rein?

Man nehme einen Mixer und fülle ihn mit…

  • …süßem Obst: Jetzt mal Obst in den Mixer! Denn ohne süße Früchte schmeckt kein Smoothie. Ananas, Mangos, Bananen, Äpfel, Papayas, Kiwis, Beeren, Avocados (Ja, Avocados gehören offiziell in die Kategorie Obst) Weintrauben, Maracujas… Sucht euch eure Auserwählten!

  • … (dunklem) Grünzeug: Ohne grünes Gemüse, kein grüner Smoothie! Es gilt: Je dunkler das Pflanzengrün, desto mehr Chlorophyll steckt in den Blättern. Also füllt euren Einkaufskorb mit knackigem Babyspinat, Mangold oder Grünkohl. Auch frische Kräuter wie Petersilie, Basilikum und Minze schmecken durch den Strohhalm.

  • …Wasser, Saft, Pflanzendrink, Milch: Obst und Pflanzengrün reichen nicht aus, um einen richtig guten Smoothie ins Glas zu bringen. Es fehlt die Flüssigkeit. Die wohl einfachste Wahl ist stilles Wasser. Klar! Aber auch frisch gepresster Saft passt in euren Smoothie. Richtig cremig wird euer Smoothie mit einem Pflanzendrink: Mandel-, Hafer-, Soja-, Kokos-, oder Cashewdrink? Reine Geschmackssache! Nicht selten entdeckt man auf der Zutatenliste auch Milch oder Joghurt. Das schmeckt euch? Dann los!

Kale Smoothie for the win – Smoothies mit Grünkohl liegen voll im Trend

Die Mixformel für grüne Smoothies

Ihr habt euch euer Lieblingsobst vom Baum gepflückt, auf dem Markt ersteigert oder im Supermarkt in den Korb gelegt? Auch das Grünzeug eurer Wahl liegt bereit? Dann steht euch und eurem Mixer nichts mehr im Weg. Einen garantiert fantastischen grünen Smoothie gibt es mit dieser Zutatenverteilung:

  • 250 g Früchte
  • 50 g Blattgrün
  • 150–200 ml Wasser oder Pflanzendrink

Einfacher gesagt: Füllt euren Standmixer zur einen Hälfte mit süßem Obst, zur anderen Hälfte mit Blattgrün und gießt bis zum Rand der Früchte mit der Flüssigkeit eurer Wahl auf.  

Grüne Smoothies mit Spinat

Lasst uns nicht lang um den kalten Smoothie reden! Denn wir haben für euch unsere liebsten Smoothies mit Spinat aus der Datenbank befreit. Smoothie Nummer Eins punktet mit nur drei Zutaten – Kiwi, Weintrauben und Spinat – in Sachen süßer Einfachheit. Und Smoothie Nummer Zwei? Der verdient sich mit Ananas, Ingwer und Limetten den „Heathy-Stempel“ und ist mit fein pürierten Haferflocken ein Rundum-Sattmachpaket.

Einmal Smoothie Nummer 2, bitte!

Grüne Smoothie Bowls

Grüne Smoothies gehören ins Glas – und grüne Smoothie Bowls in die Schale. Mit weniger Flüssigkeit lässt sich aus eurem grünen Smoothie ganz einfach eine cremige Bowl mixen, die mit den richtigen Toppings auch noch richtig schick aussieht. Für den Start eurer Bowl-Karriere geben wir euch unser cremigstes Rezept mit an die Hand: neben Bananen, Avocado und Babyspinat stehen auch noch Magerquark und Milch im Rezept. Und on top: Kiwi, Blaubeeren, Kokosflocken, Chiasamen und – ganz wichtig – knuspriges Granola.

Holt eure schönste Schale aus dem Schrank für dieses Smoothie Bowl-Rezept

Smoothie-Rezepte unlimited!

Eins ist klar: Grüne Smoothies sind lecker. Rote Smoothies aber auch. Und gelbe und orangene und pinke Smoothies? Die auch! Hinter unserer Bildergalerie verstecken sich all unsere Smoothie- und Smoothie Bowl-Rezepte – bereit für den Mixer.