Der ultimative Grillparty-Guide

„Sun is up, now move your body“ Und zwar straight zum Grill bitte. Hier kommt er, der einzig wahre Plan für eure perfekte Brutzel-Party.

Gut aufgelegt – Das kommt auf deinen Grill

First things first: Erst mal muss hier was aufgetischt werden. Was es beim Speiseplan zu beachten gibt? Für jeden sollte etwas dabei sein! Deshalb kommt hier der Rundumschlag für alle Geschmäcker. Von herzhaft bis süß, von Fleischeslust bis Salatliebe. Haut rein!

Gegrilltes Garnelenbrot

Dass ein belegtes Brot mehr ist als nur ein langweiliges Schnittchen beweisst diese Bombe hier. Krosses Graubrot und ´ne ordentliche Garnelen-Ladung. Zu diesem Knaller gesellen sich außerdem Baby-Spinat und Avocado. Kannst du da wiederstehen?

Gegrillte Schweinelende im Speckmantel mit französischer Kräuterfüllung

Fleischliebhaber: Put your hands up! Alle anderen: bitte weghören! Was ist besser als Fleisch? Na Fleisch, das mit Speck ummantelt ist. Nix für Vegetarier, aber trotzdem oder gerade deshalb richtig fett lecker. Gegrillte, traumhaftschöne orangefarbene Paprika dazu und los geht´s!

Gegrillte Schweinelende im Speckmantel mit französischer Kräuterfüllung

Gegrillte Dorade

Okay, okay, es muss ja nicht immer Fleisch sein – Fisch ist auch ganz geil! Vor allem, wenn man eine Dorade grillt. Und Knoblauch und Kirschtomaten dazuwirft. Sabber. Ein Stück selbstgebackenes Baguette dazu und fertig ist das Festmahl.

Gegrillte Dorade

Zucchiniröllchen

Schon mal Zucchini gegrillt? Klaro! Aber auch schon mal Zucchiniröllchen? Mit Couscous gefüllt? Let´s try. Food-Orgasmus garantiert, Leute! Die Krone setzt dem ganzen noch ein leckerer Joghurt-Chili-Dip auf.

Zucchiniroellchen

Das Gerät: Gas oder Holzkohle?

Ja, es ist fast wie die Entscheidung zwischen zwei Religionen. Ein Way of life. Eine Lebenseinstellung: Dirty Holzkohle oder freshes Gas? Unser Koch Julian weiß Bescheid:

"Ich persönlich würde mir einen Holzkohlegrill kaufen. Besser gesagt: Einen Kohlekugelgrill. Warum? Na weil es einfach richtig sexy ist, wenn man erstmal die Kohle anzünden muss. Und das Fleisch bekommt einen geilen Rauchgeschmack ab. Männlicher gehts nicht. Wer aber auf sauberes Grillen steht, bei dem man die Temperatur optimal steuern kann, der sollte lieber zum Gasgrill greifen. Er eignet sich zum Beispiel super für gegrillten Fisch, bei dem man keine so hohe Temperatur braucht.“

Julian-Foodboom

Catch me outside – how about that?

Logisch: Gegrillt wird nur bei Bomben-Wetter. Deshalb kommen als Locations eigentlich nur der Balkon, der Garten oder der Park in Frage. Also schnell Grill, Liegestühle und Tisch unter den Arm klemmen und raus aus der Butze. Was die Gäste außer krassem Essen glücklich macht? Sitzkissen, Cocktails und für späte Stunden Kuscheldecken. Auch geil: Fackeln! Die sorgen gleich mal für das richtige Feeling. Wer seine Freunde liebt, spendiert als guter Gastgeber außerdem noch ein Mückenspray. Keine Macht den Mückenstichen!

Mach mal lauter!

Wie Chris Brown so schön gesagt hat: „Turn up the music, just turn it up loud“. Wer will, dass seine Party-People beim Barbecue so richtig steil gehen, braucht die richtige Musik. Also schnell die Kuschelrock-CD zurück ins Regal stellen und unsere Playlist reinhauen.

  1. Drop it like it´s hot (Snoop Dog): Heißes Essen, heiße Gäste, heißer Beat.
  2. Sex on fire (Kings of Leon): Your Grill is on fire!
  3. Despacito Remix (Luis Fonsi, Daddy Yankee, Justin Bieber): Bringt spanisches Flair in Deutsche Vorgärten.
  4. Thats what I like (Bruno Mars): Serviert wird das, was die Gäste lieben
  5. Hamma! (Culcha Candela): Die Reaktion, wenn die ersten schmackofatzen Ergebnisse präsentiert werden
  6. Hey Ya! (Outkast): Perfekt für den Freudentanz, den die Hormone bei so viel geilem Essen auslösen. Shake it, shake, shake it, shake it like a polaroid picture!
  7. 36 Grad (Zweiraumwohnung): Noch heißer ist nur der Grill.
  8. Can´t hold us (Macklemore & Ryan Lewis): Geile Marinaden, boombastisches Fleisch und fette Beiglagen – Klar, dass sich die Gäste da nicht mehr halten können.
  9. Coco Jamboo (Mr.President): Ein Ohrwurm in Ehren kann niemand verwehren. Kommt besonders gut bei steigender Promillezahl.
  10. The good life (Kanye West): Danke Kanye. No more words needed.

In diesem Sinne: grill on!