MENÜ
TOP 10

Naschen erlaubt: Healthy Sweets & Snacks

Nicht alle Süßigkeiten und Snacks sind per se ungesund! Hier haben wir die volle Ladung Genuss für euch aufgefahren, ganz ohne raffinierten Zucker und zu viel Fett. Schnell zugreifen!

Svenja
Ein Artikel von Svenja

Food-Editorin Svenja liebt indische, orientalische, skandinavische & süddeutsche Küche. Als Hobby-Selbstversorgerin macht sie viel von der Pike auf selbst & würzt ihre Artikel mit nordischem Flair und How tos.

​So ein bisschen Naschen kann ja nicht schaden, oder? Leider bin ich schon immer jemand gewesen, dem bei Süßigkeiten die Disziplin abhandenkommt und der auch noch die letzte Praline genüsslich in den Mund schiebt. Natürlich ganz ohne schlechtes Gewissen! Ist auch ne Leistung, kann man meinen, aber jetzt zu Jahresbeginn versuche ich es doch nochmal mit der Disziplin: Naschen ja, aber in Maßen – und vor allem mit gesunden Süßigkeiten! Das geht einfacher und besser als man denkt. Hier findet ihr den besten Rezeptfundus für gesundes Naschen ohne Reue. Nur nicht so schüchtern, greift zu!

Nicecream

Ich nenne sie auch gerne „Eiscreme für Faule“. Bei Nicecream spart ihr nicht nur Kalorien, sondern auch Zeit zu herkömmlichem selfmade-Speiseeis. Wenn das nicht schon ein Grund zum Jubeln ist?! Diese Nicecream aus gefrorenen Bananen, Mangos, Maracujas, Ingwer und Himbeer-Kokos-Topping ist ein wahrer Gaumenschmeichler.

Tropical Dreams aus dem Glas: Mango-Maracuja-Nicecream mit Ingwer

Joghurt-Bites mit Beeren

Die volle Ladung Beerenpower im handlichen Würfel-Format, das sind unsere Joghurt-Bites. Einfach Joghurt mit frischem Vanillemark, Agavendicksaft und pürierten Beeren (z.B. Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren) in Eiswürfelförmchen füllen und ins Gefrierfach legen. So zartschmelzend und erfrischend ­– unbedingt ausprobieren!

Yo-Go-Bites rules: handlich, lecker und erfrischend

Brokkoli-Tots

Kennt ihr Tater Tots? Das beliebte Fingerfood aus den USA wird aus frittierten, geriebenen Kartoffelstücken zubereitet. Und weil die Dinger so sündhaft lecker sind, haben wir uns eine gesunde Alternative für die Couch ausgedacht: Brokkoli-Tots aus dem Ofen! Die würzigen Gemüsekroketten mit Kichererbsenmehl und gehackten Mandeln sind übrigens auch für glutenfreien Genuss prima geeignet. Wir empfehlen dazu einen frischen Kräuterquark.

Brokkoli-Tots – würziges Knabberzeug fürs gute Gewissen

Vegane Schokowölkchen

Puffreis! Das ist der Stoff aus dem meine Kinderträume gemacht sind. Praktisch, dass gepuffter Weizen im Schoko-Mantel verhältnismäßig kalorienarm ist. Wir versetzen die dunkle Schokolade noch mit einer Prise Muskat und Orangenabrieb, für noch mehr Glücksgefühle beim Naschen. Hier geht's zu den veganen Schokowölkchen.

Für alle Fans von Puffreis, Nippon & Co.: vegane Schokowölkchen

Crunchy Nut Bars

Jeder kennt sie, die Unmengen an Müsliriegeln aus dem Supermarktregal. Leider sind die meist nicht so gesund, wie der Name vermuten lässt: viel zu viel Zucker und Kalorien. Unsere Crunchy Nut Bars sind da eine tolle Alternative: Sie kommen nicht nur mit rund 112 kcal pro Riegel aus, sondern liefern durch Pistazien, Kürbiskerne, Haselnüsse, gepufften Amaranth und Quinoa viel Energie und Vitalstoffe.

Schmeckt bei der Arbeit genauso gut wie nach dem Sport oder beim Stadtbummel: Crunchy Nut Bars

Fruchtiges Granité mit Wildkräutern

Wer es nicht ganz so süß beim Naschen mag, wird an unserem fruchtigen Granité mit Schwarztee und Wildkräutern seine Freude haben. Das erfrischende Schichtdessert besteht aus saurer Sahne, einem Granité aus Schwarztee, Limettensaft, Wildkräutern und Reissirup. Dazu gibt‘s ein Topping aus frischen Himbeeren und gerösteten Pistazien. Der Sommer kann kommen!

Wenns mal was Besonderes sein darf: fruchtiges Granité mit Wildkräutern

Zuckerfreie Oatmeal Cookies mit Himbeeren

Kekseee! Ihr gehört zur Fraktion der absoluten Cookie Monster? I feel you. Nicht jeder Keks muss eine ungesunde Kalorienbombe sein. Unsere zuckerfreien Oatmeal Cookies mit frischen Himbeeren sind dafür ein gutes Beispiel: Die Beeren verleihen den Cookies eine fruchtige Note, die Süße steuert der Agavendicksaft bei und die Haferflocken sorgen für den richtigen Energie-Kick.

Zuckerfreie Kekse? Oatmeal Cookies mit Himbeeren!

Zweierlei Süßkartoffeltoasts

Gerade zum Abend hin meldet sich der (Heiß-)Hunger gerne nochmal. Blöd nur, dass ihr euch Verzicht auf die Fahne geschrieben habt. Wir helfen euch aus der Klemme: Probiert unbedingt mal unsere Süßkartoffeltoasts! Einfach ein paar geschälte, ca. 1 cm dicke Süßkartoffelscheiben in den Toaster werfen und für eine süße oder herzhafte Variante entscheiden. Die süße ist mit Quark, Bananen, Zimt, Granatapfelkernen und Kakao Nibs, die herzhafte mit körnigem Frischkäse, Avocado, Tomaten, Spiegelei und Kresse. Yummy!

Für jeden Geschmack das Richtige dabei: Zweierlei Süßkartoffeltoast

Low-Carb-Schokokuchen

Bei Schokolade werde ich schwach. Besonders bei Schokokuchen! Zum Glück gibt es diesen leckeren Low-Carb-Schokokuchen mit Zucchini, Mandeln, frischen Beeren, Frischkäse-Glasur und köstlicher Zartbitterschokolade. Der nächste Sonntagskaffee kann kommen! Schnell zum Rezept.

Da nimmt man sich doch gerne noch ein zweites Stück: Low-Carb-Schokokuchen