Gegen die Kälte: Fünf Vitaminbomben

Regen? Macht uns gar nichts! Sturm? Pah, kein Problem! Denn hier kommen fünf gesunde Rezepte, die euch gesund durch die kalte Jahreszeit bringen.

Ja, es ist kalt! Und ja, der Wind bläst einem um die Ohren. Auf der Arbeit angekommen sehen alle regelmäßig aus wie nasse Pudel und der Wasserkocher ist im Dauerbetrieb. So viel Tee trinkt doch sonst keiner! Es ist wieder die Zeit, in der sich alle von Erkältung zu Erkältung hangeln. Aber nicht mit uns! Wir haben uns mit Vitaminbomben gewappnet und bringen euch mit wetterfesten Rezepten durch die tristen Tage. Hier kommen fünf Rezepte, die euch zwischen Schneesturm und Regengüssen fit halten. Vom Frühstück bis zum Abendessen seid ihr bestens versorgt!

Was Warmes am Morgen: Golden-Milk-Porridge

Wenn der Wecker das erste Mal klingelt, drückt man verwirrt auf den Snooze-Knopf. Es ist so dunkel draußen. Beim zweiten Mal wird einem dann schmerzlich bewusst, dass die Bettdecke weichen muss und die Dusche wartet. Schön heiß, bitte! Erst, wenn das grelle Licht in der Küche angeknipst ist, hellt sich auch die Stimmung auf: Frühstückszeit! Mit unserem warmen Golden-Milk-Porridge vergesst ihr die morgendliche Kälte und boostet euer Immunsystem. Das in Kurkuma enthaltene Curcumin unterstützt euch im Kampf gegen eine Erkältung! Übrigens: Die Prise Pfeffer sorgt dafür, dass Curcumin vom Körper besser aufgenommen wird. Und das Beste: Golden-Milk-Porridge schmeckt so gut!

Golden-Milk-Porridge Next-Level-Porridge: Am Abend zubereitet, könnt ihr das Porridge am nächsten Morgen direkt löffeln.

Vitamine aus dem Mixer: Rote-Bete-Smoothie mit Apfel

Augen zu und durch! Den Gedanken haben viele beim Stichwort Rote Bete. Dabei hat die Knolle viele positive Eigenschaften. Neben Folsäure, Vitamin C und leistungssteigerndem Nitrat – für die nötige Energie – zeichnet sich die Knolle durch Betanin aus. Der rote Pflanzenfarbstoff baut in Kombination mit dem Vitamin C eine starke Armee gegen Infekte auf – kleine Männchen, die Tag und Nacht für euch in den Kampf ziehen. Man glaubt es kaum, aber mit Apfel und Limette schmeckt die rote Bete im Smoothie vitamin-bombastisch. Noch etwas frischen Ingwer dazu und euer Immunsystem wird euch danken!

rote-bete-smoothie.jpg Vorbereitung ist alles! Euren Smoothie könnt ihr in einer Flasche überall mit hinnehmen.

Achtung, Lieblingsfarbe Grün! Buddha Bowl

Euch erhascht ein Mittagstief? Das schieben wir mit einer Bowl, die sich vor Vitaminen kaum retten kann, beiseite. Viel hilft viel! Und aus diesem Grund haben wir unsere grüne Buddha Bowl prall gefüllt – mit Spinat, Gurke, Erbsen und Brokkoli. Ja, Grün ist heute unsere Lieblingsfarbe! Richtig lecker wird’s durch die cremige Avocado und das erfrischende Limetten-Dressing. Bei dieser Bowl wird kaum ein Vitamin ausgelassen!

Buddha Bowl mit Spinatblättern, Gurkenscheiben, Avocado, Erbsen, Brokkoli und Dill mit Gabel auf schwarzem Untergrund Wir sehen grün! Macht Platz für eine Schale voller knackigem Gemüse!

It’s Tea Time: Zitronen-Ingwer-Honig

Jetzt ist die Zeit, in der die Wärmflasche der engste Vertraute ist. Und wenn wir den Wasserkocher eh schon anschmeißen, gibt’s gleich noch eine Tasse Tee. Aber ein Gesundheitstee aus der Packung ist uns nicht genug! Wir wollen mit unserem Zitronen-Ingwer-Honig eurem Tee viel lieber die volle Dröhnung Vitamine verpassen. Ein Teelöffel in jeder Tasse Tee sorgt für eine leckere Süße und das Vitamin C in Ingwer und Zitrone unterstützt eure Abwehrkräfte. So wird aus einer Tasse Tee ganz schnell ein starker Zaubertrank. Obelix kann einpacken!

zitronen-ingwer-honig.jpg Der Honig mit Ingwer und Zitrone schmeckt übrigens auch als Brotaufstrich. Probiert es aus!

Heiß, heiß Baby: Möhren-Ingwer-Suppe

Auf dem Weg nach Hause hat euch der Sturm fast weggeweht und ihr seid froh, wenn ihr hinter euch die Haustür schließt und die durchnässten Klamotten auf der Heizung liegen. Alles was jetzt noch fehlt ist eine heiße Suppe! Da klingt eine Möhren-Ingwer-Suppe perfekt, denn frisch gekocht ist sie unser Erkältungsbekämpfer Nummer Eins! Die fruchtige Suppe mit Orangensaft und Kokosmilch ist in nur 20 Minuten gekocht und lässt sich am besten auf dem kuscheligen Sofa löffeln.

moehren-ingwer-suppe.jpg Wem wird beim Gedanken an eine heiße Suppe nicht gleich ganz warm ums Bäuchlein?