Mehl im Weckglas.
ALL ABOUT ...

Kein Mehl zu kaufen? Keine Nudeln? Hefe? Es geht auch ohne!

Nicht verzagen, FOODBOOM fragen. Ihr wisst nicht, was ihr kochen könnt, weil ihr bestimmte Zutaten nicht mehr im Supermarkt erhalten habt? Unsere Rezepte liefern leckere Alternativen. Verzagen ist Geschichte – lang leben die Ersatz-Produkte! 

Bild von Tina Thumm

Ein Artikel von Tina:

Food Editorin Tina wirft Zutaten gerne kunterbunt zusammen und kocht frei nach dem Motto: Was einzeln schmeckt, muss auch in Kombi lecker sein. Ihre Schreibe ist ebenso bunt zusammengewürfelt: ein wenig alte Schule, verpackt in Schachtelsätze mit schwäbischen Einflüssen.

Mehl hat die Macht Menschen dazu zu bringen, es in Notzeiten päckchen- und kiloweise zu horten. Ob Weizenmehl oder Roggenmehl, Dinkel- und auch Vollkornmehl – häufig steht der ahnungslose Einkäufer derzeit vor leergeräumten Regalen. Warum Mehl in beinahe jedem Supermarkt ausverkauft ist, wissen wir nicht so genau. Es wäre jedoch wünschenswert, dass sich die Leute vorgenommen hätten, jeden Tag ihr eigenes, frisches Brot zu backen. Eine schöne Art der Rückbesinnung auf alte Traditionen.

Aber egal welche „Flour Power“ unser Einkaufsverhalten bestimmt: Wenn ihr auch kein Mehl, Brot und schon gar keine Lasagneplatten mehr im Supermarkt bekommen habt, dann haben wir für euch die passenden Rezepte, die ihr ohne ebendiese Zutaten kochen könnt! Niemand muss die nächste Zeit nur von Dosenfisch und Backerbsen leben – außer er möchte das natürlich. Ein weiterer Tipp für euch: Checkt mal, was so alles in euren Vorratsschränken steht! Da – ganz hinten – findet sich bestimmt das ein oder andere Produkt, das ihr ebenso gut kochen und verwenden könnt. Exotische und beinahe vergessene Päckchen mit beispielsweise Kichererbsenmehl. Genau, das hat man vor Monaten mal für ein ganz bestimmtes Rezept gekauft und dann doch nie verwendet. Wer kennt es nicht?

Zu euren zahlreichen Konserven im Regal fehlt euch außerdem die passende Rezeptidee? Weil letztlich macht ihr immer nur genau das: Dose auf, Inhalt rein in den Topf, aufwärmen, essen, gut. Auch nicht schlimm. Wer es dennoch kreativer mag, sollte sich mal diese Rezepte ansehen, die euch eine leckere Alternative aufzeigen. Also kramt ganz tief in euren Kellern und Vorratsschränken, vielleicht findet ihr eure neue Lieblingszutat.

Mehllos

Ohne Brot nix los: Eiweißbrot

Die Brotregale sind völlig leergeräumt, da kommt ihr auf die Idee euer Brot selbst zu backen. Aber an Weizen-, Dinkel-, oder Vollkornmehl ist derzeit auch nicht ranzukommen, weil alles ausverkauft ist? Wir geben euch ein Rezept für super leckeres Eiweißbrot an die Hand, das ohne Mehl und dafür mit Leinsamen, Hafer- und Weizenkleie auskommt. Wussten wir doch, dass euch das helfen würde. Was ihr noch dafür braucht, findet ihr im Rezept.

Selbstgemachte Super-Toasties

Toast muss für euch sein? Für mich auch, ich liebe knusprig, krosses, noch lauwarmes Toastbrot mit schmelzender Butter darauf. Was wäre, wenn ihr wie ich vor leeren Regalen gestanden wärt? Dann solltet ihr euch diese Toasties aus Lein- und Chiasamen backen. Low Carb und, wen’s interessiert, ganz ohne Zucker. Yummy, der perfekte Toastersatz.

Hefelos

Flammkuchen geht ohne

Der absolute Horror, nirgends war Hefe zu finden. Ob trocken oder frisch, egal in welcher Variante. Backen ohne Hefe ist für mich beinahe undenkbar. Aber wir haben nicht umsonst unsere Experten im Haus, die ohne Hefe Teige zaubern können. Zum Beispiel diesen Flammkuchenteig. Lasst ihn euch schmecken.

Aus Blumenkohl mach' Pizza

Was wäre, wenn es keine Pizza mehr auf der Welt gäbe? Darüber möchten wir gar nicht weiter nachdenken – und müssen wir auch nicht. Denn mit dieser veganen Pizzavariante aus Blumenkohl mit Tomaten, Zucchini und Zwiebeln brauchen wir kein Mehl und schon gar keine Hefe mehr.

Nudellos

Keine Nudelplatten? Dann eben "nackte" Lasagne

Nudelregale liegen brach und Lasagneplatten sind weit und breit nicht zu finden. Ihr liebt jedoch Lasagne über alles und wollt sie nicht missen? Versucht es mit dieser Rezeptidee. Sie bringt euch Lasagne auf den Tisch, die die Freiheit genießt, ohne Teigplatten auszukommen. Unsere Low Carb-Zucchini-Lasagne mit Linsen – das ist italienische Küche mal anders.

Gemüse-Nudel: Zoodles 

War klar, dass wir die Zoodle-Keule schwingen. Aber es ist ja auch so, wer keine Nudeln hat, kann ganz leicht Gemüse zu Spaghetti verwandeln. So getarnt schmecken Zucchini und Co. bestimmt auch den Kiddies. Und für alle Figurbewussten zählt bestimmt, dass Zoodles low carb sind. Kein großer Aufwand und doch große Wirkung.

Ideenlos

Reismehl gefunden - macht Pfannkuchen draus 

Was wäre, wenn ihr Reismehl in den Untiefen eures Schranks gefunden und bisher noch nichts damit anzufangen gewusst hättet? Wir empfehlen euch: Macht doch einfach glutenfreie Pfannkuchen mit Goji-Beeren daraus. Laktosefrei und mit Goji-Beeren, die getrocknet lange haltbar sind

Selbstgemachte Nudeln aus Kichererbsenmehl

Nudeln gibt es mittlerweile in zahlreichen Varianten. Die üblichen Verdächtigen sind Hartweizen-, Dinkel- oder Vollkornnudeln, es gibt aber auch exotischere Kumpel wie Rote Linsen-Nudeln oder auch solche aus Erbsen. Genau da klinken wir uns ein und machen Nudeln aus Kichererbsenmehl. Dazu ein leckeres Pesto und schon wird eine runde Sache daraus.

Arriba Arepas .... oder so ähnlich: Leckeres aus Maismehl

Lasst uns mal nach Kolumbien blicken, denn dort gibt es richtig leckere Rezepte aus Maismehl: Arepas mit Rindfleisch und Ei zum Beispiel. Wer also in seinem Schrank noch etwas Maismehl gefunden hat, der kann sich kolumbianisches Feeling in die heimische Küche holen.

Auf keinen Fall "süßigkeitenlos"

Schnelles Erdbeereis

Es ist selten, aber es kann passieren, dass man in Supermärkten selbst im Eisfach nur den Boden des Kühlregals vorfindet und keine einzige Packung cremiges Eis mehr. Da haben wir Abhilfe für euch. Dieses schnelle Erdbeereis macht ihr ganz leicht aus frischen Erdbeeren und Eiswürfeln. Garniert das Ganze mit Shortbread oder anderen Keksen, die ihr in euren Vorräten findet, das gibt dem Eis den gewissen Crunch.

Kidneybohnen + Schokolade = Brownie-Glück

Süß können wir natürlich auch. Da haben wir Brownies für euch parat, denn was wäre eine Woche ohne Schokolade, oder? Unsere Brownies sind aus roten Bohnen, die ihr wahrscheinlich zu Hauf in eurem Keller stehen habt, und aus Schokolade, die der Seele gut tut. Also her mit dem Dosenöffner!