Sammlung

Essen zum Mitnehmen oder: Keine Macht dem Hunger!

Unterwegs werdet ihr schnell hangry? Nicht mit uns! Wir haben die besten To-go-Rezepte fürs Essen zum Mitnehmen herausgesucht, sodass ihr immer etwas zum Beißen habt, wenn der kleine oder große Hunger kommt.

Nicole
Nicole, Redaktion

Spätestens seit 2020 ist „Essen zum Mitnehmen“ in aller Munde. Gezwungenermaßen, denn aufgrund der Corona-Kontaktbeschränkungen wurden die Speisen in Restaurants monatelang nur zum Liefern oder Abholen angeboten. Aber hier soll es weniger um gastronomische To-go-Gerichte gehen als um selbstgemachtes Essen für unterwegs.

Essen zum Mitnehmen fängt beim Frühstück an und zieht sich über kleine Snacks bis zur vollwertigen Hauptspeise. Dabei müssen die Gerichte auch kalt schmecken. Schließlich gibt es nicht in jedem Büro einen Ofen oder eine Mikrowelle, um die Speisen aufzuwärmen. Ganz zu schweigen vom Reiseproviant, den wir beim Wandern oder Picknicken futtern.

Um das Essen mitnehmen zu können, sollte es außerdem transportabel sein. Gefragt sind einfache Gerichte, die sich bestenfalls im Glas schichten und auslaufsicher verpacken lassen. Wie beim Meal Prep sind beim Essen-to-go ein paar Vorbereitungen nötig. Wer abends vorkocht und die Reste in Dosen mit Deckel aufteilt, spart morgens Zeit – und Geld, weil das Brötchen vom Bäcker wegfällt.

Damit niemand unterwegs hungern muss, statten wir euch hier mit den besten Rezept-Ideen für Essen zum Mitnehmen aus. Vom süßen Energieriegel bis zum deftigen Sattmacher ist alles dabei, was Herz und Bauch begehrt.

Frühstück zum Mitnehmen

Gehört ihr auch zu den Leuten, die nach dem Aufstehen noch nicht direkt etwas essen können? Kein Grund, morgens hungern zu müssen. Wir bereiten uns einfach ein Frühstück zum Mitnehmen zu, dass wir bequem einpacken und unterwegs oder im Büro essen können.

Als Frühstück-to-go eignen sich quasi sämtliche Speisen, die man auch am Frühstückstisch essen kann. Für Müsli im Glas braucht ihr unterwegs lediglich einen Löffel. Noch praktischer für Morgenmuffel sind schnelle Smoothies, die sich nebenbei im Gehen schlürfen lassen und mit viel Gemüse, Früchten und Sattmachern à la Haferflocken den Hunger stillen.

Wer es traditionell mag und morgens nicht auf Brot oder Brötchen verzichten möchte, packt sich selbstgemachte Brotaufstriche, Marmeladen oder Dips ein und kann sich damit live im Office seine Stulle schmieren. Der Vorteil: Konfitüre und Schokocreme weichen nicht das Brot auf und das Frühstück bleibt frisch.

Müsli-to-go

Frühstückszerealien weichen in Milch unappetitlich auf und eignen sich daher weniger als Frühstück-to-go. Super als Essen zum Mitnehmen macht sich dagegen cremiger Haferbrei. Egal, ob ihr es Overnight Oats, Bircher Müsli oder Porridge nennt – der Brei aus Haferflocken, Milch, Quark, Joghurt oder Skyr lässt sich easy mit Früchten oder Nüssen im Glas schichten und transportieren.

Wer sich mehr Abwechslung wünscht, sollte unsere Rezepte für Frühstücksmuffins oder Hafercookies ausprobieren. Crunchy und gesund ist ebenfalls selbstgemachtes Granola, das ihr im Einmachglas abpacken und ins Büro mitnehmen könnt, wo schon die Milch im Kühlschrank für die Zubereitung vor Ort wartet.

Smoothie-Rezepte

So früh morgens bekommt ihr noch nichts herunter? Ein erfrischender Smoothie zum Frühstück geht immer. Mixt einfach, worauf ihr Lust habt – frische Früchte, aromatische Kräuter, saftiges Gemüse oder alles zusammen. Smoothies-to-go sind ruckzuck fertig und ideal für alle, die ihr Essen nicht lange vorbereiten möchten.

Herzhaftes Frühstück-to-go

Für einen herzhaften Start in den Tag gibt es ebenfalls tolle To-go-Rezepte! Muffins mit Toast, Ei und Speck lassen euch unterwegs fühlen wie beim Englischen Frühstück im Hotel. Aber auch in anderen Ländern wird gerne herzhaft gefrühstückt. Wie wäre es mit einem Ausflug nach China, Südamerika oder Indien – schnell und unkompliziert auf die Hand.

Brotaufstriche fürs Büro-Frühstück

Ihr habt das Glück, im Büro frühstücken zu können? Deponiert doch direkt einen selbstgemachten Aufstrich im Kühlschrank oder Küchenschrank. Damit seid ihr flexibel und habt immer etwas zu essen vor Ort. Frisch besorgen müsst ihr lediglich Baguette, Brot oder Brötchen. Und das Beste: Viele unserer Aufstrich-Rezepte sind als Pesto wie gemacht für schnelle Pasta im Büro!

Tipp: Mit knoblauchlastigen Aufstrichen wie Aioli oder Tzatziki macht ihr euch keine Freunde unter den Kollegen!

Snacks zum Mitnehmen

Ob Wandern im Urlaub oder Spaziergang im Park – der Hunger kann überall lauern! Damit ihr nicht hangry werdet und der Ausflug böse endet, solltet ihr immer vorbereitet sein. Will heißen: Habt stets Snacks zum Mitnehmen dabei. Das muss nichts Großes sein, im Endeffekt tut es schon ein Schokoriegel.

Snacks-to-go sollten sich als Fingerfood ohne Besteck essen lassen und weder schmelzen noch durchweichen können. Dünnflüssige Saucen oder Toppings sind fehl am Platz. Das gilt für süßes Gebäck genauso wie für herzhafte Sandwiches und belegte Brote.

Süße Snacks zum Mitnehmen

Als schneller Energiespender für Zwischendurch sind süße Snacks wie Kuchen und anderes Gebäck ideal. Damit ihr beim Snacken keine klebrigen Finger bekommt, solltet ihr bei Kuchen-to-go auf Cupcake-Frostings, Zuckerguss oder Ganache verzichten. Greift stattdessen zu Cookies oder Cake Pops am Stiel, die sich in kleinen Portionen naschen lassen. Ebenfalls prima zum Mitnehmen: Blechkuchen mit Streuseln, der die Finger sauber hält.

Dessert im Glas

Ihr plant ein Picknick oder wollt euren Freunden eine süße Leckerei als Geschenk aus der Küche mitbringen? Hier empfiehlt sich ein Dessert im Glas. Die einzelnen Schichten des Nachtischs sind im Einweckglas mit Deckel dekorativ zu erkennen und ihr habt mit kompakten 250-ml-Gefäßen direkt die passende Portionsgröße pro Person.

Neben klassischen Schichtdesserts im Glas haben wir auch leckere Rezepte für Kuchen im Glas parat. Richtig gehört! Kleine Mini-Kuchen, die ähnlich wie Tassenkuchen direkt im Glas gebacken und dann in der Pause mit Löffel oder Gabel vernascht werden. Plus: Anders als sahnige Desserts muss Kuchen im Glas unterwegs nicht einmal großartig gekühlt werden.

Gesunde Snacks zum Mitnehmen

Etwas Süßes zum Mitnehmen ist ja gut und schön, aber geht das auch etwas gesünder? Gerade wer mit Kindern unterwegs ist oder versucht, seine Diät einzuhalten, will auch beim Ausflug möglichst kalorienarm snacken. Keine Sorge, das funktioniert auch mit weniger Zucker ohne großen Verzicht!

Die Lösung für gesunde Snacks zum Mitnehmen sind Müsliriegel und Energy Balls. Wer die gesunden Riegel oder Pralinen selber macht, weiß genau, was drin steckt – bzw. was nicht. Ihr könnt die Zuckermenge ganz leicht selbst bestimmen oder künstlichen Zucker durch natürliche Alternativen wie Honig, Datteln und andere Trockenfrüchte ersetzen.

Herzhafte Snacks zum Mitnehmen

Nach süßen Kuchen, Müsli und Desserts wächst irgendwann die Lust auf eine herzhafte Abwechslung. Auch hier haben wir vorgesorgt: Belegte Brote, clever verpacktes Sushi und Bratlinge oder Falafel schmecken auch kalt super und sind wunderbare Snacks zum Mitnehmen. Kocht am Vorabend einfach die doppelte Menge und legt eine gute Ration als Wegzehrung für den nächsten Tag beiseite.

Tipp: Wollt ihr unterwegs nicht auf Dips oder Saucen verzichten, solltet ihr die flüssigen Extras separat verstauen – etwa in luftdicht verschlossenen Mini-Einmachgläsern.

Mittagessen zum Mitnehmen

Wenn gegen Mittag der Magen so richtig knurrt, darf die Portion vom Essen zum Mitnehmen schon mal etwas größer ausfallen. Im Unterschied zu klassischem Pausenessen zu Hause sind bei der To-go-Version kalte Speisen gefragt. Der Vorteil: Lunch-to-go macht weniger müde und voll – gerade in der Mittagspause auf der Arbeit wichtig!

Kalte Salate, Suppen und Bowles sorgen dank viel frischem Obst und Gemüse dafür, dass ihr fit im Kopf bleibt und unbeschwert in den Feierabend starten könnt. Bereitet euer Mittagessen zum Mitnehmen entspannt am Vortag zu. So spart ihr nebenbei bares Geld, weil ihr kein Essen bestellen müsst. Win-win-Situation!

Salat im Glas

Salat im Glas gehört zu den Klassikern unter den To-go-Gerichten. Aus gutem Grund: Die einzelnen Salat-Zutaten lassen sich prima im Glas schichten und anrichten. Dabei ist es ganz egal, ob ihr euch für grünen Salat, Kartoffelsalat, Nudelsalat, Bulgursalat, Couscous-Salat oder, oder, oder entscheidet.

Tipp: Gebt das Dressing als Erstes ins Glas. Zum Servieren dreht ihr das Glas einfach um und schüttelt es ein paar mal gut durch. Schon habt ihr euren Salat gemischt und könnt ihn unterwegs oder im Büro essen.

Suppe im Glas

Zugegeben, nicht jede Suppe schmeckt im kalten Zustand lecker. Ausnahme: Gazpachos bzw. Kaltschalen. Die würzigen oder fruchtig-frischen Süppchen sind eine geniale Erfrischung im Sommer und ruckzuck gemacht. Das Kochen fällt hier nämlich in der Regel weg – Obst und/oder Gemüse werden einfach im Mixer püriert und wie ein herzhafter Smoothie im Glas abgefüllt. Easy, oder?

Tipp: Für unterwegs eignen sich auch selbstgemachte Instant-Suppen im Glas. Dazu gebt ihr Gewürze, rohe Suppennudeln und das Suppengemüse eurer Wahl ins Gefäß. Heißes Wasser vom Campingkocher oder Wasserkocher aus dem Büro drüber und schon könnt ihr eine heiße Suppe-to-go zubereiten.

Essen fürs Büro

Suppe und Grünzeug allein können euren gewaltigen Hunger in der Mittagspause nicht stillen? Kennen wir. Pimpt euren Salat zur Salad Bowl mit allem drum, dran und drin: Sattmachende Proteine wie Fleisch, Fisch oder Tofu, gesunde Vitamine von Gemüse und Obst, energiespende Kohlenhydrate wie Pasta, Reis oder Kartoffeln und leckere Fette in Form von Avocado, Käse, Nüssen oder Vinaigrette.

Ebenfalls ein willkommenes Essen fürs Büro: Vielfältig gefüllte Wraps, herzhafte Buletten und leichte Sommerrollen oder kalte Dumplings vom Vortag. Wichtig ist nur bei fleisch- und fischlastigen Füllungen, dass ihr vor Ort eine Kühlmöglichkeit habt, wo ihr die Gerichte bis zum Mittag zwischenlagern könnt.

Ihr habt die Möglichkeit, euer mitgenommenes Essen warm zu machen? Dann schaut euch mal unsere One-Pot-Rezepte an – perfekt zum Meal Preppen!