Selbst gemachte Schwäbische Käsespätzle

Foodboom öffnet seine Türen: unsere deutschen Lieblingsrezepte

Ihr wolltet schon immer wissen, welche deutschen Klassiker wir am liebsten essen? Hier ist eure Chance!  Folgt uns durch die FOODBOOM-Studios und findet heraus, welche süßen und herzhaften Sünden der deutschen Küche uns zum Schwärmen bringen. 

Alisa, Redaktion

Ich schwelge mal kurz in Erinnerung. In meiner Kindheit war das so: Jeden Sonntag um 12:30 Uhr betraten wir das wuchtige Bauernhaus meiner Oma und setzten uns an den runden Küchentisch direkt neben der Fensterfront. Kaum saß ich auf meinem Stuhl, schon kam meine Oma in ihrer vollgekleckerten Schürze aus der Küche und stellte die schweren Schüsseln auf den mit dem blauen Oma-Geschirr eingedeckten Tisch. Pünktlich wie immer!

Der Gedanke an das liebste Souldfood der Oma, der Mama oder der eigenen Kochkunst, zaubert den meisten Leuten ein Lächeln ins Gesicht. Als ich durch die FOODBOOM-Studios gestiefelt bin, um meine Kollegen nach ihren deutschen Lieblingsgerichten zu fragen, fingen die Augen förmlich an zu leuchten. Was dabei an herzhaften und süßen Gerichten auf den Tisch kam – wortwörtlich – folgt jetzt.

Deutsche Küche – herzhafte Spätzle, Kartoffelsalat & Co.

​Königsberger Klopse

Wenn ich nochmal kurz auf den kleinen Einblick in meine Kindheit zurückkommen darf: Ich kann ganz genau sagen an welchen Sonntagen mein Lächeln am breitesten war. Auch wenn ich die Kapern jedes Mal an den Tellerrand geschoben habe, waren die Königsberger Klopse meiner Oma für mich das Größte!

Königsberger Klopse
Omas Essen war noch nie so lecker!

​Käsespätzle

Bei meiner Schreibtischnachbarin Aline sieht das etwas anders aus. Ihr Zauberwort lautet Käsespätzle von Muddi und die werden ausschließlich während eines Heimatbesuchs gegessen. Ob ihre Mama die Spätzle klassisch vom Brett schabt oder durch eine Presse in das kochende Wasser drückt, ist ihr dabei egal.

Selbst gemachte Schwäbische Käsespätzle
...weil Mama eben doch die Beste ist!

​Maultaschen mit Hack

Kameraheld Lennart gesellt sich mit einem weiteren schwäbischen Klassiker zu Aline – einem Teller voll Maultaschen. Wusstet ihr, dass die Herkunftsbezeichnung der Nudelteigtaschen geschützt ist? Echte Maultaschen sind eben eine schwäbische Herzensangelegenheit. Lennart isst unsere mit Brät und Zwiebeln gefüllten Maultaschen übrigens am liebsten in einer klaren Brühe.

Selbstgemachte Maultaschen mit Hackfleisch und Ei auf einem Schneidebrett serviert.
Maultaschen selbst gemacht – original schwäbisch mit Hack und Zwiebeln!

​Kartoffelnudeln mit Apfelmus

Die flapsige Beleidigung der „deutschen Kartoffel“ wollen wir mal nicht so kritisch betrachten, denn die Kartoffel ist in der deutschen Küche schließlich nicht wegzudenken. Anstatt gleich die beleidigte Leberwurst (ha, noch ein deutscher Klassiker) zu spielen, bedienen wir uns stolz an den überzeugend leckeren Kartoffel-Rezepten der Teamkollegen. Wo fangen wir an? Svenja, Online-Redakteurin, gehört eigentlich der süßen Fraktion an, liebt aber auch klassische Schupfnudeln. Ihr Favorit sind eindeutig Kartoffelnudeln mit Apfelmus, denn die haben auch eine süße Seite an sich. An den Wochenenden lässt sie sich nicht lumpen, den Klassiker selberzumachen und stellt beim Servieren immer noch ein Glas Sauerkraut mit auf den Tisch. Wenn schon, denn schon!

Kartoffelnudeln mit Apfelmus
Schupfnudeln, Fingernudeln, Dràdewixpfeiferl oder Bubespitzle? Ganz egal, sie schmecken immer gut!

​Kartoffelpuffer mit Apfelmus

Bei Kartoffeln denken die meisten fleißigen Hobbyköche an Salzkartoffeln, Pommes oder Chips. Aber Foodstylistin Alina denkt dabei immer – wirklich immer – an Kartoffelpuffer. Heiß aus der Pfanne sind die Reibekuchen ihre persönlichen Goldstücke der deutschen Küche. Und während sie würzigen Kartoffelteig aus geraspelten Kartoffeln knusprig ausbackt, köchelt auf der Nachbarplatte süßes Apfelkompott.

Knusprige Kartoffelpuffer mit Apfelkompott.
Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an unseren Kartoffelpuffern?

​Original bayrischer Kartoffelsalat

Am anderen Ende der Foodboom-Studios hockt Lena, Produktionsleitung und ebenfalls Kartoffel-Fan. Sommer wie Winter kommt bei ihr Kartoffelsalat in die Schüssel. Welches Rezept das ultimative Geschmackserlebnis hervorruft, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir können euch das bayrische Original mit Essig anbieten oder eine cremige Variante mit richtig fett Mayo.

Bayrischer Kartoffelsalat mit Brühe und Essig
Eine unberührte Nacht im Kühlschrank lässt dem Kartoffelsalat genug Zeit zum Ziehen.

​Bratwurst mit Kartoffelpüree

Und was wäre ein Kartoffelsalat ohne eine knackige Bratwurst? Bei Produktmanagement-Expertin Shirin gehört das eine zu dem anderen. Im Sommer wird der Grill eingeheizt und Shirin schwingt mit der einen Hand die Grillzange und hält in der anderen ein kaltes Bier! Nach Ende der Grillsaison muss dann die Pfanne herhalten und es gibt Bratwurst mit Kartoffelpüree.

Bratwurst mit Kartoffelbrei und Apfel-Wirsing auf einem Teller serviert nebenliegend Besteck.
Kann man Shirin ihre Wurst-Gelüste übelnehmen? Wohl kaum!

​Zucchini-Senf-Eier

Wenn es am Morgen heißt, dass es in der Mittagspause Senfeier gibt, ist unsere Fotografin Stephi den kompletten Vormittag aufgeregt. Beim Startschuss zur Mittagspause steht sie ausnahmsweise Mal als Erste in der Schlange und schaufelt sich neben den Eiern in Senfsoße klassischerweise Kartoffelpüree oder Salzkartoffeln auf den Teller. Denise, ebenfalls Fotografin, hat beim Stichwort Senfeier auch beide Arme in die Luft geschmissen. Das liegt wohl im Team. Wir haben uns hinreißen lassen und eine fancy Version des Klassikers kreiert: Zucchini-Senf-Eier.

Hände hoch für Senfeier der besonderen Art! Nicht klassisch, aber lecker!

​Fischbrötchen

Ist euch aufgefallen, dass bisher noch kein norddeutscher Klassiker auf einem der Foodboom-Teller gelandet ist? Und das in einem Hamburger Unternehmen! Gut, dass die zweite Lena in unserem Team auf Fischbrötchen abfährt. Und wann schmeckt ihr der norddeutsche Klassiker mit dick Remoulade am besten? Ganz klar, nach einer ausgiebigen Shoppingtour. Denn nach stundenlangem Gerenne von einem Laden in den nächsten, hat man sich den Genuss eines knusprigen Fischbrötchens verdient.

Fischbrötchen
Morgens auf dem Hamburger Fischmarkt kommt ihr an einem Fischbrötchen nicht vorbei!

Süß, süßer, die süße deutsche Küche: Pfannkuchen, Germknödel & Co.

​Pfannkuchen

Am liebsten hätte ich mich allen süßen deutschen Klassikern zugeordnet, aber dann wäre ja nichts mehr für den Rest des Teams übriggeblieben. Nehmen wir mal die Pfannkuchen. Hätte ich diese in Beschlag genommen, wäre Celine sicherlich mehr als traurig gewesen. Sie liebt Pfannkuchen! Und wenn ich sage „liebt“, dann meine ich das auch so. Die Liebe ist so groß, dass sie am liebsten wöchentlich Pfannkuchen backt und sie mit dick Schokoladencreme einschmiert.

Pfannkuchen-selbstgemacht
Apfelmus, Zimt&Zucker oder Schokocreme? Eins nach dem Anderen!

​Klassischer Bienenstich

Als ich Giuseppe, unseren hauseigenen Italiener, gefragt habe, wofür sein Herz in der deutschen Küche schlägt, hat er gelacht. Italiener sind halt Liebhaber ihrer eigenen Küche. Nur beim klassischen Bienenstich macht sein treues Herz einen kleinen Aussetzer.

Ein Stich mitten ins Genuss-Herz: schneller Bienenstich mit Vanillecreme!

​Rote Grütze mit Vanillesauce

Echte Nordlichter essen Rote Grütze mit Vanillesauce! Aber Tischler Andreas, der die schönsten Küchensets aus dem Boden stampft, ist ein echter Rebell. Er kommt aus Bremerhaven (das ist nicht im Norden!) und vergeht sich trotzdem bei jeder Möglichkeit an warmer Grütze mit cremiger Vanillesauce.

 

Rote Grütze mit Vanillesauce
Nicht nur für die Norddeutschen unter uns!

​Milchreis

Bei Marco, der dafür sorgt, dass unsere Videos in Form gebracht werden, steht Milchreis an der Spitze der Süßspeisen. Unzählige Toppings sorgen für viel Wirbel um den süßen Klassiker. Apfelmus oder Zimt und Zucker? Bei Marco geht beides. Das Wichtigste: Selbst gemacht muss der süße Klassiker sein!

Milchreis mit Vanillemark und Brombeeren angerichtet
Kinder löffeln, Erwachsene schaufeln – von Milchreis kriegt man einfach nicht genug!

​Klassische Donauwelle

Was wäre ein Freitag bei Foodboom ohne selbst gebackenen Kuchen? Diese Woche ist Werkstudentin Nele die auserwählte Kuchenbeauftragte. Sie schleicht sich mit einem Blech duftender Donauwellen durch das Büro hoch in die Küche. Und obwohl sie sich die größte Mühe gegeben hat, die Schichten von Kirschen und Buttercreme zu verstecken, ist das Blech noch vor dem Mittagessen leer.

Klassische Donauwelle
Schöner als jede Schneewittchen: klassische Donauwelle!

​Apfelkuchen mit Streuseln

Zwei kleine Süßmäuler verstecken sich noch im Büro. Eine davon ist Theda, Grafik-Designerin, die jeden Mittag eine große Portion Grünzeug isst, aber auch bei duftendem Apfelkuchen mit Streuseln zugreift.

Apfelkuchen vom Blech mit Zimtstreuseln.
Süße Äpfel und würziger Zimt bleiben unschlagbar und dieser Kuchen ist der essbare Beweis dafür!

​Germknödel mit Kirschkompott

Die zweite Zuckerschnute sitzt gleich daneben: Clara. Bei Germknödeln scheiden sich die Geister: Kommen sie aus Bayern oder Österreich? Ganz egal woher das Original ist, Clara mag sie am liebsten mit Vanillesauce. Unser Rezept: Germknödel mit Kirschkompott!

germknodel-mit-kirschen.jpg
Süß, süßer, Clara... ähhh Germknödel!