MENÜ
HOW TO

Die Croquerie ist eröffnet!

Ob Croque Madame oder Croque Monsieur – wir lieben diese beiden französischen Sandwich-Klassiker! Setzt euch zu uns ins Bistro. Wir zeigen euch, worauf ihr bei der Zubereitung achten müsst.

von SVENJA STEIN

Wenn ich abends nach einem langen Arbeitstag nach Hause komme, habe ich nicht immer Lust zu kochen. Ja, auch FOODBOOM-Mitarbeiter sind nur Menschen! Zwei meiner liebsten Quickie-Rezepte sind Strammer Max und Croque Madame. Nichts feire ich mehr als warme Stullen mit Käse und Ei. Damit auch ihr ab sofort nichts mehr in dieser Hinsicht verpassen müsst, führe ich euch in die einfache Kunst der französischen Croques ein. Bienvenue!

Was ist ein Croque?

Bei Croques handelt es sich um französische Sandwiches. Für mich persönlich sind sie sowas wie die französische Interpretation vom deutschen Stullenklassiker Strammer Max, da sie mit ähnlichen Zutaten zubereitet werden. Welches der beiden Brote aber wirklich zuerst da war, ist schwer zu sagen. Der erste nachweislich bestellbare Croque konnte im Paris der 1910er gegessen werden.

Das richtige Brot ist beim Croque das A und O

Wie spricht man Croque aus?

Kleiner Sprach-Exkurs vorweg: Der Name Croque stammt vom französischen Wort „croquer“ und heißt so viel wie „knabbern“ oder „beißen“. Wenn euch großer Bruder Google schon mal das Wort vorgelesen hat, wisst ihr bereits, dass es für deutsche Ohren wie Krrokk klingt. Der leicht nasale Unterton darf bei der Aussprache übrigens (meiner Meinung nach) nicht fehlen. Vive la France!

Wie macht man Croques?

Kommen wir endlich zur Herzensangelegenheit dieses Artikels: Wie macht man so einen Krrokk eigentlich? Und was sind die Unterschiede zwischen Croque Monsieur und Croque Madame? Ganz einfach: Croque Monsieur ist das französische Standard-Sandwich, Croque Madame ist das französische Standard-Sandwich + 1 Spiegelei. Übrigens: In manchen Teilen Frankreichs und der Schweiz werden die Brotscheiben vor dem Anrösten in gequirltes Ei getunkt und später mit Butter, Crème fraîche oder Bechamel-Sauce bestrichen.

Croque Madame – nie ohne Spiegelei!

Croque Monsieur selber machen

Oh la la, der klassische Croque Monsieur ist schon ein ganz schön heißer Feger: außen kross gebackene, süße Briochescheiben mit knuspriger Käsekruste und innen saftiger Kochschinken und würzige Käsescheiben. Klassischer Croque Monsieur wird im Ofen gebacken, aber ihr könnt das Brot auch in einer Bratpfanne braten oder im Toaster rösten. Wir bei FOODBOOM sind große Mustard Lovers, deshalb haben wir das klassische Rezept mit etwas Senf gepimpt. Und so geht’s:

Zutaten für Croque Monsieur

  • 2 Scheiben Sandwichtoast oder Brioche
  • 1 EL weiche Butter
  • 1 EL Maille Senf Poivre Vert oder ein anderer Senf mit Pfeffernote
  • 2 Scheiben Emmentaler
  • 1 Scheibe Kochschinken
  • 40 g geriebener Gruyère
  • Pfeffer

Zubereitung

1.     Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 175 °C) und in der Zwischenzeit die Brotscheiben goldbraun toasten. Anschließend mit Butter und Senf bestreichen.

2.     Eine Brotscheibe mit Emmentaler und Schinken belegen, und mit der anderen Brotscheibe abschließen. Sandwich auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, den Gruyère darauf verteilen, mit etwas Pfeffer würzen und mittig im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen.

Echter Franzose – Croque Monsieur

Croque Madame selber machen

Wie oben schon kurz erklärt, handelt es sich bei Croque Monsieur um die französische Variante eines Sandwiches, bei dem süßes Brioche-Brot geröstet und mit Kochschinken und Käse gratiniert wird. Die Croque Madame beinhaltet zusätzlich noch ein Spiegelei on top – und wer will darauf schon verzichten?!

Zutaten für Croque Madame

  • 2 Scheiben Brioche
  • 1,5 EL weiche Butter
  • 2 Scheiben Kochschinken
  • 1 Scheibe Emmentaler
  • 1 EL Crème fraîche
  • 1 Ei (Größe M)
  • Salz

Zubereitung

  1. Den Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 185 °C/Umluft: 160 °C) und die Brioche-Scheiben in einer Pfanne von beiden Seiten ohne Fett goldbraun rösten. Eine Scheibe mit 1 EL Butter bestreichen, anschließend mit Schinken und Emmentaler belegen und zum Schluss auf mittlerer Schiene ca. 5 Minuten im Ofen backen.
  2. In der Zwischenzeit die restliche Butter in einer Pfanne schmelzen und leicht salzen. Ei in das heiße Fett aufschlagen und bei mittlerer Hitze ca. 5–6 Minuten braten. 

Franzose küsst Sandwich: Croque Madame

Der richtige Käse und das richtige Brot für Croque

Welchen Käse und welches Brot für meine Croques nehmen, und nicht stehlen? Wir beraten euch gerne. In Sachen Käse ist alles erlaubt, was Spaß macht und schön würzig-aromatisch ist! Wir empfehlen euch daher französischen Comté, Gruyère aus der Schweiz oder deutscher Emmentaler. Bei Brot sind süße Brioche-Scheiben schon das Nonplusultra, aber zur Not tut es auch eine Scheibe Toast- oder Sandwichbrot. Hauptsache weiches Brot! Also in diesem Fall euer rustikales Landbrot im Körbchen lassen.