Anzeige

Unser täglich Brot gib uns zum Grillen!

Dumm wie Brot? Was wirklich dumm ist, ist Grillen ohne Brot! Deshalb gibt’s bei uns die besten Grillbrot-Rezepte von Focaccia bis Zupfbrot. Von klassischer Grillbeilage bis zum Highlight des Barbecues – hier wird jede*r fündig.

Nicole
Nicole, Redaktion

Was Jesus zur Grillparty mitbringen würde? Natürlich Brot für alle, gerecht geteilt, damit jeder ein Stück oder eine Scheibe abbekommt. Schließlich gehört Brot zum Grillen wie das Amen in die Kirche. Irgendetwas braucht man ja, um es in die leckeren Dips und Saucen zu tunken oder um die scharfe BBQ-Würze zu neutralisieren.

Egal, ob wochenlang geplantes Barbecue oder spontanes Balkon-Grillen – Grillbrot gilt als Minimalanforderung in Sachen Grillbeilagen. Zur Not tut es ein gekauftes Baguette oder Ciabatta. Wer mehr Zeit hat, kredenzt seinen Gästen frisch gebackenes Brot zum Grillen. Das lässt sich bequem vorbereiten und manchmal sogar als soziales Event live am Grill zubereiten.

Wir spielen Brotbäcker und präsentieren euch neben einfachen Grillbrot-Rezepten wie klassischem Fladenbrot und Focaccia auch ausgefallene Brot-Ideen, die sich von der Grillbeilage zum heimlichen BBQ-Star mausern. Denn gefüllt, belegt oder bestrichen mit duftenden Gewürzen, frischen Kräutern und aromatischen Grillzutaten stielt das Brot selbst Steak, Würstchen und Halloumi die Show!

Klassische Brot-Beilagen: Bagel bis Burger-Bun

Frischer als vom Bäcker ist nur selbstgemachtes Brot zum Grillen. Geht viel einfacher, als ihr vielleicht meint. In unserem großen Guide zum Brot backen beantworten wir alle Fragen rund um Zubehör, Triebmittel und andere Zutaten. Die besten Rezepte für Bagel, Buns und Brot als Grillbeilagen haben wir hier für euch:

Bunte Bagel

Selbst gemachte Bagel sind eine runde Sache beim Grillen. Neben dem Grundrezept solltet ihr für mehr Farbe auf dem Grill-Buffet unbedingt mal bunte Bagels ausprobieren. Gefärbt werden die fluffigen Hefeteigringe mit Rote-Bete-Pulver für pinke Bagel, Matcha-Pulver für grüne Bagel oder Kurkuma für gelbe Bagel. Probiert es aus!

Selbst gemachte Brötchen

Frische Brötchen aus dem heimischen Backofen schmecken nicht nur beim Frühstück, sondern auch als Brot zum Grillen. Zugegeben, es dauert seine Zeit, bis die selbst gemachten Brötchen fertig sind, aber wenn die nächste Grillparty ansteht, könnt ihr vorher direkt die doppelte Teigmenge ansetzen und übriggebliebene Brötchen beim Sonntagsfrühstück auftischen.

Knoblauchbrötchen aus der Pfanne

Hübsch präsentieren sich auch diese Knoblauchbrötchen aus der Pfanne. Die knofeligen Buns werden mit Petersilie getoppt und lassen sich ganz gesellig abzupfen. Für die volle Knoblauch-Dröhnung reicht ihr dazu eine Aioli zum Dippen.

Schnelle Brötchen

Für alle Ungeduldigen haben wir hier ein Rezept für No-knead-Brötchen, die in unschlagbaren 45 Minuten fertig zubereitet und gebacken sind. Der Clou: Dieser Brötchenteig muss nicht „gehen“ wie normaler Hefeteig. Zudem entfällt die klassische Knetarbeit.

Mini-Nussbrote

Etwas länger braucht da die Zubereitung unserer knusprigen Mini-Nussbrote. Aber es lohnt sich! Der Weizen-Roggen-Sauerteig wird mit Walnüssen, Haselnüssen und Macadamianüssen gespickt und bekommt für die fruchtige Note zusätzlich getrocknete Cranberries untergejubelt. Leckerschmecker, nicht nur beim Grillen!

Paprika-Chili-Brot

Vorsicht, hot! Dieses Paprika-Chili-Brot lässt schon durch den feurigen Orange-Ton erahnen, dass es hier scharf zugeht. Gewürzt wird das pikante Brot zum Grillen mit eingelegter Paprika, Peperoni und Chilischote.

No-knead-Bread

Köstliches No-knead-Bread gefällig? Wie bei den No-knead-Buns entfällt auch hier das lange Herumkneten, sodass ihr gerade mal anderthalb Stunden zum perfekten Brotglück braucht. Und weil einfaches Brot zu langweilig wäre, pimpen wir den Teig mit knusprigem Speck und crunchy Walnüssen. Lecker!

Selbst gemachte Burgerbrötchen

Burger vom Grill? Yes, please! Und das am besten direkt mit selbst gemachten Burgerbrötchen, die ihr zwei Stunden vor dem großen Event vorbereiten könnt. Tipp: Die Buns vor dem Belegen der Hamburger kurz mit der Schnittfläche voran auf dem Grill anrösten, dann sind sie perfekt!

Brioche-Burger-Buns

Noch butteriger und softer sind Brioche-Burger-Buns, die mit Extra-Butter im Teig zubereitet werden. Die Burgerbrötchen schmecken mit einem gegrillten Beef-Patty ebenso gut wie mit einem veganen Kidneybohnenpatty.

Mehr klassische Brot-Rezepte gibt’s hier zu entdecken.

Fladenbrot-Rezepte: Focaccia bis Zatarbrot

Euch stört beim Grillen die feste Brotkruste? Dann seid ihr gut mit einem Fladenbrot zum Grillen beraten. Das flache Brot gibt es in zahllosen Geschmacksrichtungen. Gespickt mit Gemüse, Kräutern und Gewürzen werden die Fladen nie langweilig. Wir haben ein Faible für Focaccia, die italienische Fladenbrot-Variante, und zeigen euch hier, wie ihr daraus tolle Grillbrote zaubern könnt.

Tipp: Legt das Fladenbrot vor dem Essen noch mal kurz auf den Rost, dann wird das Brot zum Grillen warm und knusprig.

Focaccia mit Rosmarin und Meersalz

Den Anfang unserer Fladenbrot-Rezept-Liste macht der Klassiker: Focaccia mit Rosmarin und Meersalz. Das ist der ideale Kombipartner für Antipasti und anderes Grillgemüse.

Kartoffel-Focaccia mit Rosmarin

Ihr habt noch Kartoffeln vom Vortag übrig? Die könnt ihr super als Topping für eure Kartoffel-Focaccia mit Rosmarin verwerten! Ganz ohne Kartoffeln grillen, mag schließlich niemand.

Pizzabrot mit Kräutern

Ihr seid nicht so die Rosmarin-Fans? Für Pizzageschmack auf dem Fladenbrot sorgen ebenfalls getrockneter Oregano und Thymian. Hier kommt das passende Rezept für einfaches Pizzabrot mit Kräutern.

Focaccia mit Oliven und getrockneten Tomaten

Ein weiterer Dauerbrenner beim Grillen: Focaccia mit Oliven und getrockneten Tomaten. Das riecht schon zehn Meter gegen den Wind nach Bella Italia und schmeckt wie der essbar gewordene Traum vom Ligurien-Urlaub.

Focaccia mit Avocado

Wir flippen komplett aus und packen den Dip bei diesem Focaccia-Rezept direkt in den Teig. Durch die eingebackene Avocado wird das Fladenbrot super saftig und schmeckt wie Guacamole in Brotform. Was dazu passt? Natürlich noch mehr Guacamole zum Dippen!

Zatarbrot mit Olivenöl

Soll es statt Italien-Feeling ein kulinarischer Abstecher in den Nahen Osten sein, verfeinert ihr das Fladenbrot mit Zatar, einer Gewürzmischung aus Thymian, Sesam und Sumach. Vor dem Servieren gerne noch etwas hochwertiges Olivenöl auf das Zatarbrot träufeln.

Brot zum Grillen als Highlight: Pinsa bis Pull-apart-bread

Natürlich sind auch frisch gebackene Fladenbrote oder Brötchen ein echter Hit als Grillbeilage. Aber wenn das Brot beim Grillen zum Hauptact aufsteigen will, muss es sich etwas mehr ins Zeug legen. Beispielsweise mit einem aufregenden Belag oder einer speziellen Form, die das Brotessen zum Erlebnis macht. Die Rede ist von Pull-apart-bread bzw. Zupfbrot. Hier wird das Teilen großgeschrieben. Bühne frei für Grillbrot-Rezepte zum Staunen!

Pinsa Romana mit gegrillter Aubergine

Statt lange einen Teig zu rühren und zu kneten, könnt ihr direkt zum frischen Pinsateig von Tante Fanny greifen. Der vegane Hefe-Sauerteig ist durch die spezielle Mehlmischung aus Weizen, Reis und gerösteten Kichererbsen bekömmlicher als klassischer Pizzateig und geht im Ofen wunderbar auf. Entweder ihr backt daraus einfache Fladenbrote als Beilage zum Grillen oder ihr toppt die Fladen nach Belieben.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Pinsa Romana? Wir belegen die leckere Pizza-Alternative mit fruchtigen Kirschtomaten, gegrillter Aubergine und saftigem Büffelmozzarella. Das Ganze ist nicht nur, aber auch beim Grillen oder Picknicken ein Genuss! Und das Beste: Der Pinsateig braucht im Ofen nur 14 Minuten, ist also fix vorbereitet.​

Flower Pinsa mit essbaren Blumen

Fast zu schön zum Essen und definitiv ein Hingucker auf eurem Grill-Buffet ist ebenfalls unsere Flower Pinsa mit frischem Pinsateig von Tante Fanny.

Anders als das Garden-Focaccia, das 2020 bereits als Trend gefeiert wurde, backen wir hier die Kräuter nicht zusammen mit dem Teig, sondern belegen diesen ganz frisch damit. Die bunte „Blumenwiese“ wächst direkt auf einer cremigen Zitronenschmand-Schicht. So behalten die essbaren Blumen ihre volle Leuchtkraft und ihr braucht keinen Extra-Dip mehr!

Veganes Pinsa-Sandwich mit Sesam-Hummus

Der frische Pinsateig von Tante Fanny macht sogar halbe Sachen mit und lässt sich als Pinsa-Sandwich mit den leckersten Schweinereien vom Grill belegen. Oder ihr bereitet den Grillbrot-Snack schon fertig vor und orientiert euch dabei an unserem Rezept für die vegane Grundlage mit selbst gemachtem Sesam-Hummus, knackiger Gurke und Salat.

Wem das nicht genug ist, der kann zusätzlich Tofuscheiben draufpacken. Den Tofu bratet oder grillt ihr dazu einfach mit Sriracha-Sauce, Knoblauch und Frühlingszwiebeln an. Vegetarier können auch gegrillten Halloumi nehmen und wer nicht auf Fleisch beim Grillen verzichten mag, verfeinert das Pinsa-Sandwich zum Beispiel mit gegrilltem oder gebratenem Hähnchenfleisch mit Zitrone, Honig und Petersilie.

BBQ-Baguette mit Hackfleisch und Jalapeños

Gegen dieses belegte Baguette-Sandwich mit Hackfleisch, BBQ-Sauce, Jalapeños und Cheddar kann jedes Würstchen einpacken! Als Beilage zum Grillen eindeutig too much, aber hey, wir wollten euch dieses heiße Barbecue-Baguette nicht vorenthalten.

Gefüllte Pizzabällchen

Egal, ob aus selbst gemachtem oder gekauftem Pizzateig aus dem Kühlregal – diese Pizzabällchen mit einer Füllung aus getrockneten, eingelegten Tomaten, grünen Oliven und Mozzarella dürfen auf keiner Grillparty fehlen!

Pizzabrötchen mit Pulled Pork

Pulled Pork vom Grill ist großartig. Noch großartiger sind Pizzabrötchen, die mit Pulled Pork gefüllt sind. Von außen sehen die niedlichen Bällchen unscheinbar aus, sodass ihr eure Gäste damit wunderbar überraschen könnt. Die werden beim Biss in die Brötchen Augen machen!

Zupfbrötchen mit Bacon

Ein Bällchen für dich, zwei Bällchen für mich – so oder so ähnlich heißt es auch beim Grillfest mit unseren Zupfbrötchen voll krossem Speck, knusprigen Röstzwiebeln und frischen Kräutern. Oberlecker!

Blätterteigschnecken mit Parmaschinken

Eines können wir euch versprechen: Wenn ihr diese mit Frischkäse, Zwiebeln und Parmaschinken gespickten Blätterteigschnecken als Brot-Ersatz aufs Grill-Buffet stellt, werden sie das Erste sein, das weg ist.

Saftiges Pestobrot

Die Schlange um so ein hübsch gedrehtes Pestobrot auf dem Buffet solltet ihr nicht unterschätzen. In diesem Rezept werden Hefeteig und grünes Pesto komplett selbst gemacht. Muss es schnell gehen, könnt ihr auf Pizzateig aus dem Kühlregal und Pesto aus dem Glas zurückgreifen.

Vegetarisches Zupfbrot mit Pesto

Wie viel ein bisschen Teigflechten ausmacht, oder? Dabei ist diese Pestoblume mit Pesto Rosso ganz einfach gemacht. Für die Turbo-Variante empfehlen wir fertigen Pizza- oder Blätterteig vom Supermarkt.

Mediterranes Zupfbrot

Ebenso lecker und eindrucksvoll ist die Zupfbrotvariante aus der Kastenform. Den Hefeteig teilt ihr dazu in viele kleine Rechtecke und schichtet diese mit einer mediterranen Füllung aus getrockneten Tomaten, Oliven und Kräutern in der Form. Ab in den Ofen damit und ihr könnt eure Gäste mit einem fantastischen Brot zum Grillen verwöhnen.

Pull-Apart-Brioche mit Tomaten

Gleiches Spiel mit anderer Füllung: Für diese Grillbrot-Variante verwenden wir frische Tomaten statt eingelegten und Brioche-Teig als Basis. Der Rest ist Geschichte.

Grillbrot vom Rost: Brotchips bis Stockbrot

Das Schöne am Grillen ist oft, dass man sich recht spontan dazu verabredet. Wenn die Zeit fehlt, um bis zur Party mit selbst gemachtem Grillbrot aufzuwarten, sind Rezepte gefragt, die ohne langes Vorbacken auskommen. Für alle Kurzentschlossenen haben wir eine Sammlung von Brot zum Grillen herausgesucht, das unmittelbar auf dem Rost oder über der offenen Flamme geröstet wird. Nur den Brotteig solltet ihr vorbereitet haben, damit ihr euch beim Feiern nicht noch mal in die Küche verdrücken müsst.

Fladenbrot-Chips

Ihr habt noch altes Fladenbrot im Schrank, das zu trocken ist, um es Gästen vorzusetzen? Schneidet das Brot in dünne Scheiben, bepinselt sie mit Olivenöl und röstet sie in einer Grillpfanne auf dem Rost an. In wenigen Minuten habt ihr krosse Brotchips, die ihr wunderbar in Dips und Grillsaucen tunken könnt. Tipp: Funktioniert natürlich auch mit frischem Fladenbrot.

Fladenbrot vom Grill

Warum das Fladenbrot im Ofen backen, wenn man es auch direkt auf dem Grill zubereiten kann? Den Grundteig eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, noch einmal gut durchkneten und zu Teigfladen formen, die ihr auf dem heißen Grill ausbackt. Unter mehrmaligem Wenden braucht das gegrillte Fladenbrot ca. acht Minuten.

Fladenbrot-Pizza vom Grill

Ideen zum Belegen eures gegrillten Fladenbrots gesucht? Macht doch gleich vor Ort eine Fladenbrot-Pizza draus. Wir grillen dazu grünen Spargel auf dem Rost, belegen das Brot mit Tomatensauce, Gouda, Feta und Grillspargel und rösten das Ganze noch einmal, bis der Käse schmilzt. Zum Schluss etwas Rucola und Gurke drauf und die BBQ-Pizza ist fertig!

Stockbrot mit Walnüssen

Lagerfeuer-Romantik ist euch gewiss, wenn ihr Brotteig um Grillspieße wickelt und als Stockbrot auf den Rost legt. Wir haben uns für ein Stockbrot-Rezept aus zwei unterschiedlich gewürzten Teigsträngen entschieden. Einmal mit Malzbier, Kümmel und Röstzwiebeln und einmal mit Rote-Bete-Pulver für den Farbkick. Der Hefeteig braucht eine Stunde zum Gehen.

Stockbrot mit Schokolade

Als süßen Abschluss könnt ihr ein Stockbrot vom Grill mit Honig-Rum-Glasur und geraspelter Schokolade einplanen. Auf dem Grill braucht das ausgefallene Dessert eine Viertelstunde. Eure Freunde werden es lieben!