HOW TO

Bananenbrot – richtig gutes Zeug

Bananenbrot ist aktuell der Trendkuchen schlechthin! Ihr sucht nach dem passenden Rezept zum Selbermachen? Hier lüften wir alle Geheimnisse rundum richtig leckeren, saftigen Bananenkuchen.

Svenja
Ein Artikel von Svenja

Food-Redakteurin Svenja liebt stundenlange Koch-Experimente. Als Hobby-Selbstversorgerin macht sie viel von der Pike auf selbst & würzt ihre Artikel mit nordischem Flair und How tos.

Bananenbrot. Um mal aus einem Song von Deichkind zu zitieren: Hab ich mal ausprobiert. Boah geil. Hat mir wirklich gut gefallen. Nee war wirklich gut. Richtig gut. Richtig gutes Zeug. Musst du mal ausprobieren. Warum sich Bananenbrot immer lohnt und wie ihr den trendigen Kuchen selber machen könnt, erfahrt ihr natürlich bei uns.

Wie, was, warum – Bananenbrot?

Die Amis haben es vorgemacht: Bananen im Kuchenteig sind immer eine gute Option! Tatsächlich bahnten sich bereits in den frühen 30ern erste Banana Breads ihren Weg in die amerikanischen Haushalte. Seitdem hat der saftige Rührkuchen neben Kanada und Australien jetzt auch Europa erobert: Ob Bananenbrot mit Schokolade, Low-Carb-Bananenbrot oder Kokos-Bananenbrot mit Frosting – im World Wide Web überschlägt sich die Vielfalt an neuen Lieblingskombinationen.

Ihr versteht den ganzen Hype um „das bisschen Rührteig mit Bananenbrei“ nicht? 5 Gründe, warum ihr eure Meinung überdenken solltet:

  • Bananenbrot ist einfach zubereitet
  • Bananenbrot ist unschlagbar saftig
  • Bananenbrot schmeckt selbst denjenigen, die eigentlich vor Bananen hektisch zurückschrecken
  • Bananenbrot ist je nach eurem Lifestyle individualisierbar, z.B. können reife Bananen im Bananenbrot Eier sowie Zucker ersetzen
  • Bananen sind tolle Energielieferanten für Sportler und Bananenbrot kann, je nach Zubereitung (siehe unten), gesund sein. Wenn da nicht ein neues Fitnessfrühstück winkt?!

Ist Bananenbrot gesund?

Leute, im Ernst: wir sprechen hier von Kuchen! Zwar enthält Bananenbrot durch die Bananen und Nüsse viele Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren, aber die klassischen Rezepte enthalten on top noch viel zu viel Fett und Kohlenhydrate durch zusätzlichen Zucker, Öl oder Butter, Weizenmehl & Co. Wollt ihr gesundes Bananenbrot backen, müsst ihr also alle Zutaten in die Waagschale legen und Fettmacher-Ingredienzien reduzieren bzw. durch gesündere Lebensmittel ersetzen. Wie ihr das macht? Probiert mal unser Bananenbrot ohne Zucker und Eier.

Klingt wie Brot, ist aber keins: Bananenbrot

Bananenbrot selber machen

Unser Grundrezept für Bananenbrot hat seinen Ursprung in Australien und besticht durch seine Saftigkeit und knackige Haselnüsse. Schon gewusst: In Australien bekommt ihr Banana Bread oft noch warm mit einem Stück Butter serviert.

Bananenbrot – Grundrezept

Zutaten für 1 Kastenform (30 cm)

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 70 ml Sonnenblumenöl
  • 125 g brauner Zucker
  • 3 reife Bananen
  • Saft einer halben Zitrone
  • 200 g Mehl (Type 405)
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • ½ Päckchen Backpulver

Und so geht‘s

  1. Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer Schüssel steif schlagen. Eigelbe, Sonnenblumenöl und braunen Zucker in einer zweiten Schüssel schaumig rühren.
  2. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 185 °C/Umluft: 160 °C). Anschließend Bananen schälen, mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Zitronensaft in einer Schüssel vermengen. Bananenbrei unter die Eigelbmasse rühren.
  3. Mehl, Haselnüsse und Backpulver miteinander vermengen und unter die Teigmasse rühren. Eischnee vorsichtig unterheben und die Kastenform mit etwas Öl einfetten. 

Bananenbrot ist ein super Frühstück für Sportler

Bananenbrot ohne Eier und ohne Zucker 

Ihr wollt gesundes Bananenbrot? Könnt ihr haben! Dieses Bananenbrot ist nicht nur ohne Zucker, sondern auch ohne Eier – dafür mit Haferflocken, Vollkornmehl und Multivitaminsaft für mehr Süße.

Zutaten für 1 Kuchen

  • 35 g frische Hefe
  • 200 ml Milch (3,5 % Fett)
  • 700 g Vollkornmehl
  • 200 g kernige Haferflocken
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Multivitaminsaft
  • 3 EL Quark (20 % Fett)
  • 2 reife Bananen
  • Für die Deko: 2 EL Quark (20 % Fett), 1 reife Banane, 2 EL Leinsamen


So geht‘s

  1. Hefe in eine Schüssel mit der lauwarmen Milch bröseln und solange rühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Mehl und Haferflocken in einer separaten Schüssel vermengen. Vanillezucker, Salz, Hefemischung, Multivitaminsaft und Quark nach und nach dazugeben.
  2. Bananen schälen, mit einer Gabel zerdrücken und unter den Teig kneten. Anschließend abgedeckt an einem warmen Ort ca. 90 Minuten gehen lassen.
  3. Teig nochmal gut durchkneten, in die gewünschte Form bringen, auf ein Backblech mit Backpapier setzen und nochmals ca. 90 Minuten gehen lassen.
  4. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 220 °C/ Umluft: 200 °C). Banane schälen und der Länge nach halbieren. Teig mit Quark bestreichen, Leinsamen darüber streuen und mit den Bananenhälften belegen. Anschließend auf mittlerer Schiene im Ofen ca. 25 – 30 Minuten backen.

Am besten schmeckt Bananenbrot mit sehr reifen Bananen

Bananenbrot mit Frischkäse-Frosting und Knuspermüsli

Kuchen ist Kuchen – wer sich kalorienarm ernähren will, sollte auf Bananenbrot per se verzichten. Für alle anderen haben wir diese dekadente Variante mit einem Frosting auf Frischkäse-Basis und Müsli-Crunch.

Zutaten für 1 Kuchen

  • 2 reife Bananen
  • 120 g Joghurt (3,5 % Fett)
  • 1 TL Natron 
  • 1 Ei
  • 70 ml Sonnenblumenöl
  • 180 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 100 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 80 g Zucker 
  • 100 g Knuspermüsli
  • Für das Frosting: 400 g Frischkäse (Doppelrahmstufe), 20 g Puderzucker, 50 g Knuspermüsli


So geht‘s

  1. Bananen schälen und in einer Schüssel mithilfe einer Gabel zerdrücken. Joghurt, Natron, Ei und Sonnenblumenöl dazu geben und verrühren. 
  2. Beide Mehle, Salz und Backpulver in einer Schüssel vermengen und portionsweise Knuspermüsli unterheben.
  3. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 180 °C/Umluft: 155 °C). In der Zwischenzeit Kastenform (30 cm) mit Butter einfetten, Knuspermüsli darin verteilen und Teig einfüllen. Anschließend auf mittlerer Schiene ca. 60 Minuten im Ofen backen. 
  4. Banana Bread aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Für das Frosting Frischkäse mit Puderzucker glattrühren, in einen Spritzbeutel füllen und auf dem Kuchen verteilen. Mit Knuspermüsli dekorieren.

Bananenbrot mit Frischkäse-Frosting