MENÜ
TOP 10

Adventszeit, Brunchzeit!

Ob Advents- oder Weihnachtsbrunch – ihr wollt mal so richtig lecker auftischen? Diese Rezepte stimmen euch und eure Gäste perfekt auf Weihnachten ein.

von SVENJA STEIN

Der Nussknacker liegt neben dem Adventskranz auf dem Tisch, die letzte Plätzchenrunde ist im Ofen und der Glühwein verströmt bereits würzige Weihnachtsnoten aus der Küche. Spätestens jetzt wird jedem eurer Brunchgäste ein lauter Seufzer entlockt. So gemütlich, so gesellig und so weihnachtlich! Hier kommen unsere besten Rezepte für ein rundum gelungenes Brunch-Vergnügen.

Spekulatiusaufstrich

Erfahrungsgemäß gibt es zu Weihnachten zwei Lager: Die einen lieben Spekulatius, die anderen Lebkuchen. Dementsprechend solltet ihr beides in rauen Mengen zu eurem Brunch vorrätig haben. Und wer sich noch etwas mehr ins Zeug legen will macht einfach mal Spekulatiusaufstrich selber! Der schmeckt sündhaft lecker und ist im Handumdrehen fertig.​

Spekulatius aufs Brot

Berliner mit Champagnerfüllung

Ich liebe Berliner! Das heißt, ich würde sie noch lieber mögen, wenn sie nicht immer so zuckersüße Marmeladenfüllungen hätten ... You feel me? Dann werdet ihr von dieser Kreation genauso begeistert sein wie ich: selbst gemachte Berliner mit einer fruchtig-herben Füllung aus Champagner und Vanillepudding. Funktioniert auch prima als „der-etwas-andere-Aperitif“. Euch zu teuer? Yolo!

Funktioniert auch super zu Silvester: Berliner mit Champagnerfüllung

Linzer Plätzchen

Wenn es einen Kuchen gibt, der für mich zur Weihnachtszeit gehört, dann ist es klassische Linzer Torte. In der Regel besteht sie aus einem Mürbeteig mit Gewürzen á la Nelken, Zimt, Kardamom oder Vanille und geriebenen Nüssen, der mit einer roten Marmelade bestrichen wird. Hier findet ihr unser umfangreiches Tutorial zu Linzer Torten, doch für euren Brunch empfehle ich euch die Knabber-Variante: Linzer Plätzchen mit Himbeermarmelade. Knusprig, fruchtig – und ganz schnell aufgefuttert!

P.S. Hier findet ihr noch mehr Plätzchenrezepte

Linzer Torte im Plätzchenformat

Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchencroutons

Brunch ist ja schön und gut, aber die ganze Zeit nur süß brunchen macht keinen Spaß? Diese Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchencroutons, Sahnemeerrettich und Orangenfilets ist nicht nur schön weihnachtlich und super easy vorzubereiten, sondern das perfekte Zusammenspiel herber, süßer und fruchtiger Aromen. Wer mag, kann zusätzlich noch ein paar frisch geröstete Esskastanien dazu reichen. Yummy!

Erdig, fruchtig, süß – Rote-Bete-Suppe mit Lebkuchencroutons

Zimtbutter

Nicht jedes Brunch-Rezept muss euch viel Zeit, Geld und Mühe abverlangen. Die einfachen Dinge sind ja bekanntlich die besten: Warum also nicht mal eine Butter mit Zimt oder Vanille pimpen? Passt super zu Früchtebrot, Hefegebäck oder auf Porridge und ist in wenigen Minuten zusammengerührt.


Dream Team zum Brunch: Zimtbutter und Vanillebutter

Chai-Latte

Kardamom, Zimt, Gewürznelken, Sternanis und Ingwer – das ist Weihnachten in a nutshell. Denkt euch noch schwarzen Tee und feinsten cremigen Milchschaum dazu und ihr habt DAS Weihnachtsgetränk für euren Brunch, herrlich würzigen Chai-Latte. Falls die Kaffeetrinker unter euren Gästen neidisch über ihren Tassenrand blicken, könnt ihr ihnen unseren Gewürzkaffee mit Kardamom und Zimt servieren.

Chai Latte – würzig, cremig und schön heiß

Käse-Schinken-Tannenbaum mit Blätterteig

Herrlich deftig, dieser Blätterteig-Tannenbaum – und so einfach zu machen! Schnappt euch einen fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal, schneidet zwei Tannenbäume aus, streicht einen mit Tomatenmark ein, belegt ihn mit Schinken und Gouda, legt den zweiten Tannenbaum drauf – und ab in den Ofen damit!

Käse, Schinken und goldener Blätterteig – unser Lieblings-Tannenbaum

Porridge mit Weihnachtstoppings

Für mich ist Porridge das tollste Frühstück in der kalten Jahreszeit! Spätestens wenn ein dampfender Topf mit frischem, warmem Porridge auf dem Tisch steht, greifen alle zu. Für den winterlichen Twist sorgt ein Potpourri aus verschiedenen Weihnachtstoppings. So kann jeder wählen, worauf er Lust hat: Vanillekipferl, Lebkuchen, Zimtsterne, Butterplätzchen oder Spekulatiuskekse. Schnell zum Rezept!

In diesem Porridge weihnachtet es sehr

Bratapfelquark mit karamellisierten Nüssen

Viele weihnachtliche Desserts sind reine Kalorienbomben. Deshalb haben wir eine leckere Light-Variante für euch kreiert, die auch zwischen Lebkuchen, Plätzchen und Spekulatius bestehen kann. Denkt euch Bratapfel in Quarkform mit karamellisierten Nüssen: Ihr braucht einfach nur gewürfelte Äpfel mit Zimt zu bestäuben, zusammen mit Marzipanstückchen, Mandelstiften und gefrorenen Himbeeren im Ofen backen und anschließend mit Quark verrühren. Feddich!

Bratäpfel mal anders: Bratapfelquark mit karamellisierten Nüssen

Frühstücksbowl mit Joghurt und Lebkuchen-Crumble

Fast in jeder Brunchrunde gibt es den Insta-Nerd, der erstmal alles fotografiert, bevor es wirklich isst. An alla Instas da draußen, diese bunte Frühstücksbowl ist für euch! Als Basis nehmen wir bulgarischen Joghurt, verrühren ihn mit Honig und frisch gepresstem Orangensaft und garnieren ihn mit Kiwis und Granatapfelkernen. Für den richtigen Crunch sorgt selbst gemachter Lebkuchen-Crumble aus Lebkuchengewürz, Mehl, Haferflocken, Zucker und Butter.

Crunchy, creamy and unforgettable: Frühstücksbowl mit Joghurt und Lebkuchen-Crumble